Haubner: Lehre im Betrieb stärken und so Fachkräftemangel entgegenwirken

Verstärkte Förderung von praxisnaher Berufsausbildung – Lehrstellenberater aufstocken - Gezielte Maßnahmen im Bildungsbereich setzen

Wien (OTS) - Laut Konjunkturbeobachtung der KMU Forschung Austria leiden knapp ein Drittel der Gewerbe- und Handwerksbetriebe unter Fachkräftemangel. „Angesichts dieser Ergebnisse und der personellen Herausforderungen, die der demografische Wandel mit sich bringt, bestätigt sich die Wirtschaftsbund Forderung nach der Stärkung der Dualen Ausbildung und Aufwertung der Lehre. Nur indem wir unser Duales Ausbildungssystem, für welches wir international angesehen werden, weiter stärken, können wir dem Fachkräftemangel effektiv entgegenwirken. Damit legen wir schon heute die Grundsteine für zukünftige Erfolge“, so Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner.

Der Wirtschaftsbund sieht Handlungsbedarf im Bereich der Lehrstellenberatung. „Hier braucht es eine Aufstockung von Lehrstellenberatern, die die Lehrlinge aber auch die Betriebe unterstützen und informieren“, so Haubner. Zeitgleich müssten aber auch Maßnahmen vor allem im Bildungsbereich gesetzt werden. „Unternehmerisches Denken sollte schon in der Schule verstärkt gefordert und gefördert werden“, so Haubner, der auch allgemein verpflichtende Potentialanalysen für jede Schülerin und jeden Schüler sowie Talentechecks zur verstärkten Berufsorientierung fordert.

„Der Fachkräftemangel darf jetzt nicht zur Wachstumsbremse werden. Wenn wir jetzt aktiv werden und die direkte Ausbildung in den Betrieben fördern, können wir auch in Zukunft erfolgreich sein. Denn gut ausgebildete Mitarbeiter werden in den kommenden Jahren einen bestens abgesicherten Arbeitsplatz haben“, so der Wirtschaftsbund-General abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Anja Mayer
Pressesprecherin
+43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424203
a.mayer@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002