Stronach/Steinbichler: Bevölkerung hat Sehnsucht nach Berechenbarkeit, Sicherheit und Stabilität

Wien (OTS) - „Die Menschen in Österreich haben Sehnsucht nach Berechenbarkeit, nach Sicherheit und nach Stabilität. Ich wünsche dem neuen Bundeskanzler Christian Kern deshalb alles Gute und der neuen Regierungsmannschaft den von ihm beschworenen langen Atem“, sagte Team Stronach Wirtschafts- und Agrarsprecher Leo Steinbichler in seinem Debattenbeitrag zur Regierungserklärung. Und fügte hinzu, als Oberösterreicher könne man nicht genug Landsleute in der Regierung haben, „das ist ein gutes Omen!“ Dem scheidenden Kanzler Werner Faymann gratulierte Steinbichler zu seiner finalen Kursänderung um 180 Grad - „sie kam spät aber doch“ - und wünschte ihm für seine weitere Zukunft alles Gute. Dass neue Minister sehr wohl etwas bewegen können, beweise laut Steinbichler Innenminister Doskozil mit der Beibehaltung der Militärmusiken und zahlreicher Kasernen.

Nicht vergessen dürfe die neue Regierungsmannschaft auf die Aufbaugeneration, „jene, die sich alles abgespart haben und das Land in Handarbeit so toll aufgebaut haben. 900.000 dieser Menschen stehen bei den Pensionen so schlecht da und können sich keinen Wohlstand leisten können“, fordert Steinbichler Gerechtigkeit ein. Auch in der Bildung herrsche Handlungsbedarf, „dass nun 40 von 70 Schüler bei der Mathe-Matura durchgefallen sind, zeigt, dass wir unsere Kinder nicht mit Formeln vollstopfen sollen, sondern ihnen Grundlegendes wie Kopfrechnen beibringen müssen.“ Genauso wichtig sei es, dass Kinder „in einer warmen familiären Stube aufwachsen können“, erklärte der Team Stronach Mandatar.

Da der neue Kanzler in der der Fülle der Themen den ländlichen Raum ausgelassen habe, verwies Steinbichler auf dessen große Bedeutung:
„Die Gemeinden und die ansässige Bevölkerung mit den vielen KMUs sind wertvoll. Wir müssen sie erhalten, wie auch die Ernährungssouveränität der Österreicher mit regionalen Produkten, zum Wohle der Gesundheit, des Klimas und der Arbeitsplätze!“ Österreich habe laut der Mc Kinsey Studie ein Potential von 35 Milliarden Euro, welches es zu nutzen gelte. „Wir können ein Musterland in Europa und auf der Welt werden, mit einer Wirtschaftsweise, bei der Regionalität, Ethik und Moral die Grundpfeiler sind!“

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0007