Andreas Lust, Juergen Maurer und Michou Friesz am 20. Mai in „Die Chefin“

Österreichs Publikumslieblinge als Taxifahrer, Polizeipsychologe und Domina

Wien (OTS) - „Die Chefin“ Vera Lanz alias Katharina Böhm hat einen absurden Fall zu klären: In der Folge „Licht und Schatten“ werden am Freitag, dem 20. Mai 2016, um 20.15 Uhr in ORF 2 einzelne Leichenteile in Reisekoffern entdeckt. Die neue Episode der ORF/ZDF-Krimireihe ist prominent österreichisch besetzt:
„Vorstadtmann“ Juergen Maurer (er hat aktuell die ORF/MDR-Komödie „Willkommen in der Patchwork-Hölle“, AT, abgedreht) erstellt als Polizeipsychologe das Profil des Serientäters, wichtige Zeugen, die das Opfer gekannt haben, sind Michou Friesz als Domina und Andreas Lust (zeitgleich in ORF eins in „Der Metzger muss nachsitzen“) als Taxifahrer. Unter der Regie von Michi Riebl spielen weiters Stefan Rudolf, Jürgen Tonkel, Hermann Beyer, Christian Hockenbrink, Peter Kremer, Sabine Vitua u. a.

Mehr zum Inhalt von „Die Chefin: Licht und Schatten“:

Es ist nicht der erste grausige Tatort für Vera Lanz (Katharina Böhm), doch vielleicht der absurdeste: ein unkenntlicher Torso, verstaut in einem Reisekoffer, obenauf der Personalausweis des Opfers. Werden noch mehr Koffer mit Leichenteilen auftauchen? Trotz Opferidentität ist die Spurenlage desolat. Lanz’ einzige Chance wäre ein Zeuge bei der Ablage des nächsten Koffers. Doch Staatsanwalt Sebastian Hartmann (Christian Hockenbrink) scheut den Gang an die Öffentlichkeit. Die Hypothese eines Serientäters kann auch Polizeipsychologe Erik Lambert (Juergen Maurer) nicht von der Hand weisen. Als der letzte Koffer auftaucht, gibt es einen Zeugen. Es ist Veras Schwiegervater Georg Lanz (Hermann Beyer), der den mutmaßlichen Mörder gesehen haben muss. Nur Georg erinnert sich an nichts. Doch das weiß der Täter nicht – und Georg schwebt in Lebensgefahr.

„Die Chefin“ ist eine Produktion der Network Movie, Film- und Fernsehproduktion GmbH und Co. KG, Köln im Auftrag von ZDF, ORF, SRF und ZDF Enterprises.

„Die Chefin“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006