Einladung zum ORF-DialogForum „Europas neue Fronten“ am 24. Mai 2016

Wien (OTS) - Von Tunesien bis Ungarn, von Russland bis zur Türkei sind politische Bewegungen auf dem Vormarsch, die Europas offene Gesellschaften als Feindbild sehen. In der zweiteiligen TV-Dokumentation „Europas neue Fronten“ gehen Christian Schüller und Antonia Rados diesen Protestbewegungen auf den Grund. Die beiden reisen zu den aktuellen Brennpunkten in Osteuropa, im Nahen Osten und in Nordafrika: Sie besuchen militärische Frontlinien und Moscheen, sprechen mit Aktivistinnen, Aktivisten und Flüchtlingen, hören sich um in Moskauer Küchen und türkischen Basaren. Zur Präsentation des zweiteiligen „Weltjournal spezial“ lädt der ORF zu einem DialogForum.

Unter der Moderation von Klaus Unterberger, Leitung ORF-Public-Value-Kompetenzzentrum, diskutieren:

Gudrun Harrer, Der Standard
Livia Klingl, Kurier
Paul Lendvai, Autor und Publizist
Andreas Pfeifer, ORF
Christian Schüller, ORF
Kurt Seinitz, Kronen Zeitung
Alexander Wrabetz, ORF

Begrüßung: ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz

ORF-DialogForum „Europas neue Fronten“
Dienstag, 24. Mai 2016, 18.30 Uhr
ORF-Zentrum, Atrium, Würzburggasse 30, 1136 Wien

Weltjournal spezial: „Europas neue Fronten“
Dienstag, 31. Mai, 22.35 Uhr, und Mittwoch, 1. Juni 2016, 22.30 Uhr, ORF 2

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Um Anmeldung unter praesentation@orf.at bzw. (01) 87878 – DW 14384 wird gebeten.

Transparenz ist zentraler Bestandteil der ORF-Unternehmenskultur. Mit Ihrer Zusage bestätigen Sie, dass die Annahme dieser Einladung sachlich gerechtfertigt ist bzw. der Repräsentation dient. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001