Gerlinde Seitner übernimmt Präsidentschaft von Cine-Regio

Vorstand des europäischen Fördernetzwerks wurde in Cannes neu gewählt.

Wien (OTS) - Im Zuge der 11. Generalversammlung am Montag in Cannes übernahm die Geschäftsführerin des Filmfonds Wien, Gerlinde Seitner, die Präsidentschaft von Cine-Regio und ist damit für die strategische Leitung des Interessenverbands der europäischen Regionalfilmförderstellen verantwortlich. Sie folgt in diesem Amt auf Philippe Reynaert, den Leiter der belgischen Förderinstitution Wallimage, der die Arbeit der Organisation über elf Jahre hinweg prägte. Der Filmfonds Wien zählt ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern, Gerlinde Seitner übt seit drei Jahren Vorstandstätigkeit aus.

„Gerlinde Seitners jahrelanges Engagement für den europäischen Film wird mit der Präsidentschaft von Cine-Regio honoriert“, gratuliert Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny der Leiterin des Filmfonds Wien, einer der höchstdotierten regionalen Filmförderstellen. „Ihre Vernetzungsarbeit auf europäischer Ebene und ihr Eintreten für gemeinsame Ziele und Strategien kommen der Vielfalt und Qualität unserer Filmkultur zugute“.

Das Cine-Regio-Netzwerk dient dem internen Austausch, der filmpolitischen Interessensvertretung und der überregionalen Zusammenarbeit zur Unterstützung von Koproduktionen. Seit dem Jahr 2005 entwickelte sich die Organisation zu einem wichtigen Akteur auf dem europäischen, audiovisuellen Sektor. Der Verband wird kontinuierlich ausgebaut: Als neue Mitglieder wurden ebenfalls in Cannes drei Förderstellen aus Italien und aus Belgien begrüßt, die Fondazione Film Commission Roma Lazio, Screen Flanders sowie der Screen Brussels Fund. Damit zählt Cine-Regio aktuell 44 regionale Filmfonds aus 14 Ländern zu seinen Mitgliedern, die pro Jahr über 168 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung stellen. 43 Prozent der Filme des offiziellen Cannes-Festivalprogramms wurden aus Budgets von Cine-Regio-Mitgliedern mitfinanziert.

Der Vorstand besteht aus sechs Personen und koordiniert die Angelegenheiten des Verbands. Neben der neu gewählten Vorsitzenden sind dies Nevina Satta (Sardegna Film Foundation, Italien), Katarina Krave (Film I Väst, Schweden), Manfred Schmidt (MDM Mitteldeutsche Medienförderung GmbH), Ralf Ivarsson (Film I Skåne, Schweden) und Marijke Vandebuerie (Flanders Audiovisual Fund, Belgien).

Rückfragen & Kontakt:

Filmfonds Wien
Mag. Stefan Hahn
Presseverantwortlicher
+43 1 526 5088-11
hahn@filmfonds-wien.at
http://www.filmfonds-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FFO0001