Köchl: Atom-Strategiepapier der EU-Kommission verantwortungslos

Grüne: Wir brauchen keine lebensfeindliche Atomkraft

Wien (OTS) - „In der EU produzieren wir jetzt schon genauso viel Strom aus Erneuerbaren Energien wie aus Atomkraftwerken“, hält der Anti-Atomsprecher der Grünen, Matthias Köchl, anlässlich der Berichte über das Atom-Strategiepapier der Kommission fest, und weiter: „Die beiden Energieformen sind überhaupt nicht miteinander kompatibel. Es ist also absurd, wenn die Kommission jetzt wieder verstärkt auf Atomkraft anstatt auf 100 Prozent erneuerbare Energie setzen will. Ich kann mir das nur als Kniefall vor den Geschäftsinteressen der einflussreichen Atomkonzerne erklären. Energiepolitisch sind diese Pläne einfach nur verantwortungslos. Das Strategiepapier der Kommission leugnet die tödliche Gefahr, die von Atomkraft ausgeht und die Kosten für Neubau, Betrieb, Rückbau und Entsorgung werden massiv untertrieben. Ich fordere die Bundesregierung auf, sich mit aller Kraft gegen diese Pläne einzusetzen.“

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004