AUXILIUM 2016

10-Jahres-Jubiläum der Benefizgala

Klagenfurt (OTS) - Das AUXILILIUM, die Benefizgala des Hilfswerks Kärnten, stand heuer ganz im Zeichen des 10-Jahr-Jubiläums. Anlass für viele Vertreter aus Wirtschaft, Politik und öffentlichem Leben gemeinsam mit dem Hilfswerk ein weiteres Zeichen der Menschlichkeit zu setzen. Sponsoren, aber auch viele private Unterstützer und Freunde des Hilfswerks, waren an diesem Abend gekommen. Der Reinerlös des AUXILIUMs kommt dem Hilfswerk Sozialfonds für Menschen in Notsituationen zugute.

Wie jedes Jahr wartete das Hilfswerk mit einem anspruchsvollen künstlerischen Programm auf, das von klassischer Musik bis zum Kabarett ein breites Spektrum an Unterhaltung bot. Die Künstler stellten sich auch diesmal wieder sehr gerne in den Dienst der guten Sache und verzichteten auf ihre Gagen bei dieser einzigartigen Gala.

Für ein volles Stadttheater sorgten: Die bekannte Geigerin Elena Denisova, begleitet von Alexei Kornienko. Publikumsliebling, Schauspieler und Sänger Max Müller, der gemeinsam mit Tonc Feinig am Klavier seine musikalische Seite präsentierte. Kabarettist Christian Schwab, der ausnahmsweise einmal nicht „In 80 Sekunden um die Welt“ reiste, wie man es von Ö3 kennt, sondern mit Teilen seines neuen Programms begeisterte. Die Musicalschule Villach, mit außerordentlichen jungen Talenten sorgte ebenso für großen Applaus, wie die Tänzer von DSG Rollstuhltanzen. Den Abschluss bildete Colours of Monochrome, ein „musikalisches Projekt mit fotografischem Output“. Durch den Abend begleitete wieder die beliebte Moderatorin und Schirmherrin des Hilfswerks Österreich, Ingrid Turkovic-Wendl.

Danke den Unterstützern

Neben dankenden Worten an alle Unterstützer und Förderer des Hilfswerks, appellierte Vizepräsident Dr. Rudolf Dörflinger, aber auch an die Gesellschaft, den großen Herausforderungen, die derzeit zu bewältigen sind, mit Menschlichkeit zu begegnen: „Wir werden kein Miteinander schaffen, wenn wir nicht unsere Herzen öffnen und uns die Hände reichen. Nicht blindlings und unbedacht, aber im Rahmen dessen, was uns allen und jedem einzelnen möglich ist. Hier müssen wir Vorbild für die Jugend, wie auch die Gesellschaft sein. Wenn wir nicht wieder näher zusammenrücken, werden wir die großen Aufgaben im Sozialbereich nicht lösen können. Deshalb danke ich den hier Anwesenden ganz herzlich dafür, dass sie mit dem Hilfswerk gemeinsam ein Zeichen für die Menschlichkeit setzen und auch bei allen, die heute nicht hier sein können und uns durch Spenden oder ehrenamtliches Engagement unterstützen, möchte ich mich bedanken. Ohne Sie alle wäre vieles nicht möglich!“

Die AUXILIA

Ein fixer Programmpunkt bei der Benefizgala ist die Verleihung der AUXILIA, dem Hilfswerk Preis für besonderes ehrenamtliches Engagement. In diesem Jahr ging er an die Vinzenz-Gemeinschaften, deren Präsidentin Irmgard Groier die Auszeichnung entgegennahm. Die umfassende Hilfe der Vinzenz-Gemeinschaften, die von Besuchsdiensten, Obdachlosenbetreuung, Unterstützung für Alleinerziehende und für Kinder, bis hin zur Essensausgabe reicht, wurde durch die Verleihung der diesjährigen AUXILIA gewürdigt.

Irmgard Groier ist seit 25 Jahren Präsidentin der Vinzenz-Gemeinschaften und hat diese Funktion von ihrem Vater, Dkfm. Anton Fritz, übernommen. Sie ist es auch, die viele Projekte, die in den letzten Jahren ins Leben gerufen worden sind, persönlich vorangetrieben hat. Irmgard Groier ist ebenso seit 35 Jahren im Vorstand des Kinderrettungswerks engagiert.

Hilfswerk Vizepräsident Dr. Rudolf Dörflinger: „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit den Vinzenz-Gemeinschaften zusammen und haben im Sozialbereich vieles gemeinsam erreichen können. Das außerordentliche Engagement von Irmgard Groier zeigt sich in den vielen Projekten, die sie in all’ den Jahren ihrer Tätigkeit initiiert bzw. begleitet hat. Es freut mich daher, dass ich ihr – stellvertretend für alle Menschen, die ehrenamtlich in diesem Verein tätig sind – die Auxilia heute überreichen darf und wünsche ihr weiterhin alles Gute!“

Großes Lob für die Arbeit des Hilfswerks Kärnten kam von Seiten der Politik: Die anwesenden Vertreter/innen der Landesregierung LR DI Christian Benger, LHStv.in Dr.in Gaby Schaunig und LHStv.in Dr.in Beate Prettner unterstrichen die sehr gute partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Kärnten.

Zur Jubiläumsveranstaltung waren zahlreiche Vertreter aus allen Bereichen der Öffentlichkeit gekommen: Regierungsmitglieder, Landtagsabgeordnete, Bürgermeister und Gemeinderäte ließen es sich nicht nehmen, dem Hilfswerk zu gratulieren. Ebenso waren viele Prominente aus Wirtschaft und öffentlichem Leben sowie der Geistlichkeit unter den Gästen.

Rückfragen & Kontakt:

Petra Groll
Pressesprecherin für das Hilfswerk Kärnten
Telefon: 0664 / 3225321
petra.groll@groll-schmitt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001