FPÖ-Kickl: Seltsame Kostenangaben von Van der Bellen

Vier Plakatwellen kosten mehr als zwei

Wien (OTS) - „Während die FPÖ in beiden Wahlgängen der Bundespräsidentenwahl zusammen nur zwei Plakatwellen affichiert hat, waren es beim grünen Van der Bellen insgesamt vier. Bedenkt man darüber hinaus, dass Van der Bellen z.B. in Wien in der Zeit zwischen 22. April und 9. Mai auf fixen Plakatflächen, die natürlich angemietet werden müssen, zwei Wochen länger präsent war als die FPÖ, kann man sich nur darüber wundern, dass das Ganze unterm Strich weniger gekostet haben soll“, sagte heute FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl zu den Zahlenangaben des Team Van der Bellen.

Interessant wäre es auch zu wissen, inwieweit die systematische Überlassung von Wahlkampfständern Seitens der SPÖ und anderen an Van der Bellen bei der Aufstellung im Bereich Sachspenden Eingang gefunden habe. Es sei jedenfalls eine Tatsache, dass über Wien hinaus diese Unterstützung gegeben sei, so Kickl weiter. Rechne man die Kosten eines mobilen Kleinplakatständers mit ca. 370 Euro Miete pro Monat, würden die dem Team Van der Bellen von der SPÖ überlassenen 600 Flächen allein mit ca. 220.000 Euro zu Buche schlagen. Dann bliebe für den Rest der Aktivitäten von Van der Bellen, wie etwa die Finanzierung einer Großveranstaltung im Konzerthaus, kaum noch etwas übrig.

Verwundert zeigte sich der freiheitliche Generalsekretär über die Vorgehensweise des „Standard“ in seinem Bericht zu den Wahlkampfkosten. Dieser übernehme die Aussagen des Grünen Sprechers zu Sach- und Personalspenden der FPÖ offenbar unhinterfragt. Denn im Gegensatz zur Behauptung im „Standard“-Bericht seien weder Kickl noch der zuständige Finanzreferent der FPÖ noch der Bundesgeschäftsführer kontaktiert worden. „Tatsache ist, dass die Sach- und Personalspenden in den von der FPÖ genannten Summen inkludiert sind“, so Kickl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001