„Eurovision Song Contest“: ZOEs erste Probe in der Globe-Arena

Meet & Greet mit internationaler Presse in Kopenhagen

Wien (OTS) - Heute, am Dienstag, dem 3. Mai 2016, stand ZOE zum ersten Mal auf der riesigen Song-Contest-Bühne in der Globe-Arena in Stockholm. Insgesamt sorgen unter anderem mehr als 900 Quadratmeter LED-Fläche dafür, dass die Performances der 42 Teilnehmerländer auf der 15,5 Meter hohen, 50 Meter breiten und 32 Meter tiefen Bühne bildgewaltig von 22 Kameras in Szene gesetzt werden. 172 Lkws waren nötig, um das technische Equipment in die Halle zu transportieren.

ZOE nach ihrer ersten Probe: „Die Probe war einfach toll, auch wenn es ein wenig komisch ist, in dieser riesigen Halle noch ohne Publikum zu singen. Auf jeden Fall fühle ich mich jetzt sicherer und durch die Windmaschine kam dann noch das absolute Eurovision-Feeling."

Bei der ersten Probe performte ZOE ihren Song „Loin d’ici“ insgesamt drei Mal. Danach hatte die österreichische Delegation im sogenannten Viewing-Room die Möglichkeit, die TV-Umsetzung der Bühnenperformance zu sehen und Änderungswünsche zu deponieren. ORF-Delegationsleiter Stefan Zechner: „Wir sind mit der ersten Probe schon sehr zufrieden – unsere Visuals funktionieren sehr gut auf der riesigen Bühne. Wir haben uns dazu entschlossen, das Laufband wegzulassen, da sich die Künstlerin bei ihrem Auftritt ohne wohler fühlt und es für die Dramaturgie und Inszenierung nicht unbedingt nötig ist.“

Auch Song-Contest-Chef Jon Ola Sand fand Gefallen an ZOEs erster Performance: „ZOE hatte eine sehr gute erste Probe. ‚Loin d'ici‘ ist ein interessanter Song, der durch die französische Sprache heraussticht. Ich hoffe, dass sie es ins Finale schafft.“

Erstes „Meet & Greet“ im Pressezentrum:

Im Anschluss an Probe und Viewing stand für ZOE das erste „Meet & Greet“ mit Pressevertretern auf dem Programm. Und das Medieninteresse war enorm – rund 100 internationale Medienvertreter wollten sich die erste Pressekonferenz der österreichischen Delegation nicht entgehen lassen.

Der Song Contest im ORF

Die aktuellen „Zeit im Bild“-Sendungen berichten während der Entscheidungswoche live aus Stockholm unter anderem in einer „ZIB 24 Spezial“ direkt im Anschluss an das Finale. Und auch die ORF-Landesstudios, die „Seitenblicke“, „Guten Morgen Österreich“ und Sendungen der „heute“-Familie widmen sich in ihren Programmen dem ESC16.
Weiters steht im Rahmen des „Kulturmontag“ am 9. Mai die Dokumentation „Liza Marklund – Mein Stockholm“ (23.20 Uhr, ORF 2) auf dem Programm, in der die schwedische Bestsellerautorin ihre Heimatstadt vorstellt. Am Donnerstag, dem 12. Mai, zeigt ORF 2, anschließend an die zweite Semifinal-Entscheidung, den Doku-Zweiteiler „Eurovision Song Contest: Pop und Politik“ (23.10 Uhr und 0.20 Uhr) – eine Reise durch die europäische Geschichte aus der Perspektive des Gesangswettbewerbs. Schon morgen, am Mittwoch, dem 4. Mai, präsentiert ORF 2 eine Ausgabe von „Seitenblicke Gourmet“ (21.50 Uhr) mit ZOE, die gemeinsam mit Gastronom Tom Sampl ein „Steak Frites mit Marktsalat“ zubereitet.

Ö3 berichtet live aus Stockholm

Hitradio Ö3 berichtet ab 9. Mai live vom Eurovision Song Contest:
Clemens Stadlbauer ist in der Show-Woche in Stockholm, begleitet Zoe auf Schritt und Tritt, berichtet über die Proben und Partys und liefert Hintergrundberichte. Seine Eindrücke und Erlebnisse schildert der Ö3-Musikredakteur nicht nur täglich im Ö3-Wecker, sondern auch auf seinem ganz persönlichen Ö3-Song-Contest-Blog. Den Blog, alle Infos und Storys und die Fotos vom Eurovision Song Contest 2016 gibt‘s auf http://oe3.ORF.at .

Der weitere Fahrplan bis zum ersten Semifinale des „Eurovision Song Contest“:

Freitag, 6. Mai:
Zweite Probe in der Globe-Arena in Stockholm und anschließende Pressekonferenz

Sonntag, 8. Mai:
Bürgermeisterempfang und offizielle Eröffnung des ESC16

Montag, 9. Mai:
Generalprobe zum ersten Semifinale – internationale Jurys vergeben ihre Punkte

Dienstag, 10. Mai:
20.15 Uhr, ORF eins: „Mr. Songcontest proudly presents“ – ZOE und Andi Knoll lassen die Höhepunkte des ESC15 in Wien Revue passieren. 21.00 Uhr, live in ORF eins: ESC 2016 – Erstes Semifinale (Österreich mit Startnummer 12)
23.05 Uhr, ORF eins: “Conchita - From Vienna with Love”

Donnerstag, 12. Mai:
20.15 Uhr, ORF eins: „Mr. Songcontest proudly presents“ – Andi Knoll präsentiert die zehn denkwürdigsten österreichischen Auftritte 21.00 Uhr, live in ORF eins: ESC 2016 – Zweites Semifinale

Samstag, 14. Mai:
20.15 Uhr, ORF eins: „Mr. Songcontest proudly presents“ – Andi Knoll präsentiert die zehn schillerndsten Song-Contest-Persönlichkeiten 21.00 Uhr, live in ORF eins: ESC 2016 – Finale – die Live-Show um 21.00 Uhr in ORF eins

Der „Eurovision Song Contest“ in der ORF-TVthek

Die ORF-TVthek bringt Livestreams der Semifinal- und Final-TV-Shows und stellt die Shows sowie Beiträge weiterer ORF-Sendungen rund um den Eurovision Song Contest in einem Themencontainer auch als Video-on-Demand bereit. Über extra.ORF.at haben Fans die Möglichkeit, einen Glückwunsch an ZOE zu schicken und dabei eine limitierte, von Zoe handsignierte Polaroidfoto-Sammlung über ihre Zeit in Stockholm zu gewinnen. Und der ORF TELETEXT bietet als spezielles Service wieder den Teletwitter an: Auf Twitter gepostete Kommentare (Hashtag #ESC16TXT) werden im ORF TELETEXT eingespielt und können von den Zuschauerinnen und Zuschauern auf Wunsch während der TV-Übertragungen am unteren Bildrand eingeblendet werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013