FPÖ-Obermayr: TTIP noch nicht vom Tisch!

Weiter Wachsamkeit gefragt – Vorsorgeprinzip darf nicht aufgeweicht werden

Wien (OTS) - „Auch wenn die Verhandlungen zu TTIP durch die Veröffentlichungen der Geheimpapiere scheinbar ins Stocken geraten sind, so müssen wir doch weiterhin wachsam bleiben“, meint MEP Mag. Franz Obermayr zu der aktuellen TTIP-Diskussion. „Lediglich ein konsequentes Festhalten an den europäischen Errungenschaften, wie dem so wichtigen Vorsorgeprinzip, kann das Freihandelsabkommen, das zu Ungunsten der österreichischen Verbraucher geht, dauerhaft abwenden“, so Obermayr weiter.

Die vielen Kommentare österreichischer Politiker, denen zufolge ein TTIP-Abschluss in weite Ferne gerückt sei, bezeichnet Obermayr „als Geplänkel ohne Substanz“ und fügt hinzu:„FPÖ-Präsidentschaftskandidat Hofer hat sich wiederholt und glasklar gegen die Unterzeichnung des Vertrages ausgesprochen. Er ist ein verlässlicher Garant gegen TTIP!“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005