Blecha zu TTIP: Auf Nimmer-Wiedersehen!

Verhandlungen müssen jetzt beendet werden - Veröffentlichte Geheim-Papiere entlarven die Freihandelslüge

Wien (OTS) - „Schluss mit TTIP! Die Verhandlungen müssen jetzt sofort beendet werden!“, stellt Karl Blecha, Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) in einer Reaktion auf die veröffentlichten TTIP-Geheimpapiere umissverständlich klar. „Diese Dokumente entlarven die Freihandelslüge! Durch TTIP könnten die USA enormen Druck auf die EU ausüben. Konkret ist z.B. davon die Rede, die Exporte für die Europäische Autoindustrie zu erschweren, wenn Europa sich weigert den Weg für amerikanische Agrarprodukte wie Gen-Mais und Gen-Soja freizumachen. Auch planen die USA die hohen Verbraucherschutz-Standards in Europa auszuhebeln! Das muss mit aller Kraft verhindert werden! Die EU-Kommission darf den Protest der europäischen Bevölkerung nicht länger ignorieren!“, so Blecha, der an die TTIP-Verhandler appelliert „endlich dem demokratischen Prinzip entsprechend zu handeln!“ und sämtliche Verhandlungen zum Freihandelsabkommen sofort und endgültig zu beenden. ****

Der Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) kämpft an vorderster Front gegen das Transatlantische Handels- und Investitionsabkommen zwischen der EU und den USA. „Wir haben die Geheim-Verhandlungen rund um das undurchsichtige Freihandelsabkommen von Anfang an schärfstens kritisiert! Jetzt haben sich unsere schlimmsten Befürchtungen bestätigt! Das Inkrafttreten von TTIP wäre der Todesstoß für unsere hohen Standards bei Lebensmitteln, im Konsumentenschutz, bei Öffentlichen Dienstleistungen und bei Sozialleistungen! Durch TTIP hinge die EU am Gängelband amerikanischer Großkonzerne! TTIP gefährdet heimische Firmen und würde das Aus für geschützte Herkunftsbezeichnungen wie z.B. Steirisches Kürbiskernöl oder Tiroler Speck bedeuten! Dafür würde es minderwertigem Gen-Soja und Hormon-Fleisch den Weg in unsere Supermärkte, Restaurants und damit auf unser aller Teller ebnen“, so Blecha, der abschließend klarstellt: „Bei TTIP gibt es nur einen Gewinner: Die USA und ihre multinationalen Konzerne! Die Verlierer sind die Europäerinnen und Europäer. Und zwar jetzige und kommende Generationen! TTIP ist eine Gefahr für uns, unsere Kinder, unsere Enkelkinder! TTIP muss jetzt sofort und endgültig gestoppt werden!“. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Generalsekretär Andreas Wohlmuth
Pensionistenverband Österreichs
Telefon: 0664-48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001