Paul Watzlawick-Ehrenring 2016 für Konrad Paul Liessmann

Der renommierte Philosoph und Essayist erhält die Auszeichnung am 10.05.2016

Wien (OTS) - „Über die Liebe zur Weisheit in den Zeiten des Populismus“ ist der Titel des Vortrags, den Konrad Paul Liessmann, streitbarer Philosoph und Autor von bildungskritischen Büchern wie „Geisterstunde – die Praxis der Unbildung“, anlässlich der Überreichung des Paul Watzlawick-Ehrenrings der Ärztekammer für Wien, am 10.05.2016 im Wiener Rathaus hält.

Der Paul Watzlawick-Ehrenring, den unter anderen Aleida Assmann, Rüdiger Safranski oder Peter L. Berger und Ruth Klüger erhielten, ist eine Hommage an den großen österreichischen Philosophen und Sprachwissenschafter, Konstruktivisten und Psychoanalytiker Paul Watzlawick. Er wird „an Persönlichkeiten, die sich für den Diskurs zwischen den wissenschaftlichen Disziplinen sowie die Humanisierung der Welt einsetzen“ und gilt als einer der bedeutendsten wissenschaftlichen Awards im Lande.

Konrad Paul Liessmann, Begründer des Philosophicum Lech, Universitätsprofessor und Leiter des Universitätslehrgangs „Philosophische Praxis“ an der Universität Wien, hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, die zum Teil Bestseller wurden: „Theorie der Unbildung“, „Schönheit“, „Das Universum der Dinge“ oder zuletzt „Totgesagte leben länger. Karl Marx und der Kapitalismus im 21. Jahrhundert“. Er war Wissenschafter des Jahres 2006 und erhielt 2012 den Danubius Sachbuchpreis.

Konrad Paul Liessmann, den der Jury-Vorsitzende Dr. Erhard Busek als „einen der spannendsten Intellektuellen Österreichs“ bezeichnet, geht in seinem Festvortrag bei den „Wiener Vorlesungen“ auch auf sein Verhältnis zu Paul Watzlawick ein: „Die Anleitung zum Unglücklich sein“ (eine der bekanntesten Veröffentlichungen von Paul Watzlawick) „… möchte zeigen, was der Einzelne zu seinem Unglück beitragen kann, um die Interventionsanspruche des Staates zu erhöhen …“ und resümiert: „Fassen wir zusammen: Je geringer der Bildungsanspruch, desto glücklicher die Menschen. Dem Glücksunterricht an den Schulen kann eine große Zukunft prophezeit werden.“

Kuratoriumsvorsitzender des Paul Watzlawick-Ehrenrings ist Univ.Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt, „Erfinder“ der „Wiener Vorlesungen“ und Sozialwissenschafter.

Die Ärztekammer für Wien hat den Ring initiiert und gestiftet, „um den interdisziplinären Dialog zu fördern und Natur- und Geisteswissenschaften miteinander ins Gespräch zu bringen“, so Präsident Dr. Thomas Szekeres.

Facts:
Verleihung des Paul Watzlawick Ehrenring 2016 an Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann
Dienstag, 10. Mai 2016, 19.00 Uhr
Rathaus Wien, Festsaal
1082 Wien

Nähere Informationen zum Paul Watzlawick-Ehrenring unter:
www.watzlawickehrenring.at

Verleihung des Paul Watzlawick Ehrenring 2016

Datum: 10.5.2016, 19:00 - 21:00 Uhr

Ort:
Rathaus Wien Großer Festsaal
Felderstraße 1, 1010 Wien

Url: www.watzlawickehrenring.at

Rückfragen & Kontakt:

multiart PR-Agentur Gmbh für Paul Watzlawick Ehrenring
Vorlaufstraße 5/8
1010 Wien
Tel.: +43 1 535 33 45
Fax: +43 1 533 92 01
E-Mail: stefan.auferbauer@multiart.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001