Hannah Winkelbauer: Von Schwalben und sterbenden Schwänen

Fußballer und ihre Posen stehen bei Ausstellung im ÖBV-Atrium im Mittelpunkt

Wien (OTS) - In die Welt des Fußballs mit den so typischen Momenten des Erfolgs und des Versagens, vor allem aber der emotionalen Übertreibung führen die Arbeiten von Hannah Winkelbauer, die rechtzeitig zur Fußball-EM ab 31. Mai im Atrium der Österreichischen Beamtenversicherung (ÖBV) zu bewundern sind.

Hannah Winkelbauer widmet sich einer Serie von Fußballer-Porträts den schmerzverzerrten Gesichtern, gegen Himmel gerichteten Stoßgebeten, akrobatischen Sprünge und spektakulären Fouls. Diese Momente des Erfolgs und des Versagens, vor allem aber der emotionalen Übertreibung, überträgt Winkelbauer mit Hilfe von Pressefotos frei in monumentale Malerei. Dabei erforscht sie die Ikonographie medialer Bilder und thematisiert das Drama auf dem Fußballfeld, so wie einst die alten Meister die Kunst der übersteigerten Mimik und Gestik für ihre Botschaften nutzten.

„Die Kombination von männlichen Spielern und vermeintlich unmännlichen Posen wie Weinen, Umarmen und Küssen, interessiert mich. Es geht um Mannsbilder, Männer und Emotionen, Spielen und Schauspielen, Schein und Sein, Triumph und Abstieg“, erklärt Hannah Winkelbauer. Die 1987 in Wien geborene Künstlerin studierte Bildende Kunst/Malerei sowie Kulturwissenschaft an der Kunstuniversität Linz.

Über die ÖBV

Die ÖBV ist seit mehr als 120 Jahren eine unabhängige, österreichische Versicherung und achtet mit nachhaltigem Erfolg auf Seriosität, Sicherheit und Servicequalität. Durch die Rechtsform des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG) erreicht sie ein Gleichschalten von Kunden- und Eigentümerinteressen. Das ermöglicht ein nachhaltiges Wirtschaften und schafft dauerhafte Vorteile für die Mitglieder. Die Förderung von Kunst und Kultur ist Teil der Unternehmensphilosophie der ÖBV.

Hannah Winkelbauer: Von Schwalben und sterbenden Schwänen

Vernissage am 31. Mai 2016, 18 Uhr
im ÖBV Atrium, Grillparzerstraße 14, 1010 Wien

Eröffnung: Mag. Josef Trawöger, ÖBV Vorstandsvorsitzender
Kuratorin: Jacqueline Chanton
Laudatio: Dr. Bertold Ecker, Kunstreferent der Stadt Wien, Direktor
des MUSA
Musik: Axel Czjzek, Saxophone & Electronics

Dauer der Ausstellung:
1. Juni bis 16. September 2016, Mo - Fr 8 - 16 Uhr

Wir freuen uns über eine Ankündigung in Ihrem Medium bzw. auf Ihr
Kommen und ersuchen um Anmeldung unter astrid.valek@oebv.com oder
ines.schmied-binderlehner@oebv.com

Bildmaterial finden Sie auf unserer Homepage www.oebv.com im
Presse-Bereich.

Datum: 31.5.2016, um 18:00 Uhr

Ort:
ÖBV Atrium
Grillparzerstraße 14, 1010 Wien

Url: www.oebv.com

Rückfragen & Kontakt:

Astrid Valek, MAS, MBA
Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation
1016 Wien, Grillparzerstraße 14
Tel: 01 / 401 20/1015
Mobil: 0664/515 83 20
astrid.valek@oebv.com
www.oebv.com

Mag. Ines Schmied-Binderlehner
Stv. Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation
1016 Wien, Grillparzerstraße 14
Tel: 01 / 401 20/1020
Mobil: 0664/235 28 22
ines.schmied-binderlehner@oebv.com
www.oebv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBV0001