Wiener Charta-Gespräche ab jetzt in Flüchtlingsunterkünften und zum Download auf Arabisch und Farsi

Wien (OTS) - Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger informiert über einen neuen Zugang zur Wiener Wertevermittlung: "Die Wiener Charta beinhaltet die Regeln des Zusammenlebens, die sich die Wienerinnen und Wiener in einem breiten Partizipationsprozess selbst ausgemacht haben. Jetzt finden auch in allen Flüchtlingsunterkünften Charta-Gespräche in der Muttersprache statt. Das ist der Wiener Weg:
Gemeinsam das gute Zusammenleben gestalten."

Der Text der Wiener Charta wurde dazu auf Arabisch und Farsi übersetzt und kann auf charta.wien.gv.at heruntergeladen werden. Damit sollen auch Freiwillige unterstützt werden, die mit Flüchtlingen über die Grundlagen des Zusammenlebens sprechen möchten. Ebenso in Arabisch und Farsi wurde der Text des “Basisdokuments” übersetzt. Im Basisdokument steht kurz zusammengefasst das, was die Grundlagen des Zusammenlebens und damit für den Prozess der Wiener Charta bildet: Demokratie, Rechtsstaat, Menschenrechte, besonders auch Frauen- und Kinderrechte. (Schluss)grs

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009