Stiftungsvermögen für den Stiftungszweck arbeiten lassen

Nachhaltig bei gleichem Rendite/Risiko-Profil?

Wien (OTS) - „Das versteht sich doch von selbst“, könnte man meinen, doch eine Studie der Universität Basel und der Globalance Bank vermittelt ein anderes Bild: Obwohl der Gesetzgeber von gemeinnützigen Stiftungen zweckkonformes Anlegen des Stiftungskapitals verlangt, hinkt die Anlagepolitik nach. „Die Chancen für zweckkonformes Anlegen sinken, wenn Juristen im Stiftungsrat vertreten sind“, lautet eine provokante Begründung für den Nachholbedarf.

Das neue Gesetz für gemeinnützige Stiftungen und Fonds in Österreich schreibt keine Kongruenz von Stiftungszweck und Anlagestrategie vor; Stifter und Vorstände sind hier so frei zu entscheiden wie in Privatstiftungen. Doch das feindliche Finanzmarktumfeld, die sinkenden Renditen, die gesellschaftliche Wachsamkeit fordern eine Auseinandersetzung mit der Frage: Arbeitet das Stiftungskapital im Sinne der Stiftungszwecks?

Der Verband für gemeinnütziges Stiften und die Erste Bank widmen sich dem Thema am
Mittwoch, 4.5.2016 (17:00) in einer
ETHISCH & NACHHALTIG: Stiftungsvermögen WIRKT
Erste Bank, Campus, Am Belvedere 1, 1100 Wien

Programm

  • Einleitende Worte: Thomas Uher – Vorstandsvorsitzender der Erste Bank
  • Die Bedeutung einer überlegten Anlagepolitik für das Wirken Ihrer Stiftung - Oliver Oehri, Center for Social and Sustainable Products
  • Standards, Labels, Ratings: Was können sie für Stiftungen bedeuten?
  • Reinhard Friesenbichler, rfu Unternehmensberatung
  • Die Entstehung der ESG-Kriterien: Ernst Krehan, Investmentexperte im Interview mit Gerold Permoser, Erste Asset Doppel-Conference und Ausklang mit Günter Benischek, Leiter Social Banking Erste Bank / Petra Navara, Verband für gemeinnütziges Stiften

Anmeldungen unter:
http://www.gemeinnützig-stiften.at/index.php?article_id=14

PS: Die Schweizer Stiftungsszene ist in Bewegung geraten: Allein zwischen 2010 und 2013 haben 75% der Stiftungen ihre Anlagestrategie neu ausgerichtet und machen die Erfahrung, dass sie mit zweckkonfromen Anlagen – also im Sinne der Gemeinnützigkeit, der Mildtätigkeit, des Gemeinwohls im weiteren Sinne – eine gleich gute oder sogar bessere Rendite als mit traditionellen, sozial und ökologisch nicht nachhaltigen Anlagen erwirtschaften.

ETHISCH & NACHHALTIG: Stiftungsvermögen WIRKT Sie erzeugen ganz bewusst einen unternehmerischen, einen gemeinnützigen oder privaten Impakt mit der Rendite Ihrer Stiftung. Tun Sie das auch mit Ihrem Anlagevermögen? Die langjährige Praxis zeigt: Wer ethisch und nachhaltig veranlagt, erwirtschaftet in the long run die gleichen Erträge wie jene, die ihr Kapital in der Rüstungsindustrie oder dem Ölgeschäft veranlagen. Warum also nicht 'sauber' Renditen erwirtschaften… denn Kapital erzeugt immer WIRKUNG. Datum: 04.05.2016, 17:00 - 19:00 Uhr Ort: Erste Campus http://www.gemeinnützig-stiften.at/index.php?article_id=14 Am Belvedere 1, 1100 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Verband für gemeinnütziges Stiften
Petra Navara
office@gemeinnuetzig-stiften.at
0664 544 1090

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGS0001