Bis zu 865.000 bei „Report spezial“ zur Bundespräsidentenwahl

Mit durchschnittlich 815.000 Sehern beste Reichweite seit 2008

Wien (OTS) - Topwerte für den „Report spezial“ zur Bundespräsidentenwahl: Bis zu 865.000 Seherinnen und Seher verfolgten gestern, am Montag, dem 25. April 2016, um 21.10 Uhr in ORF 2 die von Susanne Schnabl präsentierte Sendung mit aktuellen Reportagen und Analysen des Ergebnisses des ersten Durchgangs der Bundespräsidentenwahl. Im Schnitt erreichte der „Report spezial“ 815.000 Zuschauer bei 29 Prozent Marktanteil und verzeichnete damit die beste Reichweite seit 2008.

Auf großes Publikumsinteresse stieß auch die anschließende, von Lou Lorenz-Dittlbacher moderierte „ZiB 2“ mit im Schnitt 714.000 Sehern bei 31 Prozent Marktanteil.

Beide Sendungen sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001