IFM: Öffentliches Angebot zur Aufstockung der Minderheitsbeteiligung am Flughafen Wien läuft diesen Donnerstag ab

Wien (OTS) -

  • Der Preis pro Aktie beträgt EUR 100 und wird bis 3. Mai ausbezahlt
  • IFM beabsichtigt mit seinem Angebot lediglich die Aufstockung seiner Minderheitsbeteiligung im Ausmaß von 10,0%. Das Land Niederösterreich und die Stadt Wien sind auch weiterhin gemeinsam die Mehrheitsaktionäre
  • Die hervorragende Arbeit des Vorstandes und des Aufsichtsrates war der Auslöser für dieses Angebot

IFM möchte sich bei jenen Investoren bedanken, die das Angebot über EUR 100 pro Aktie bereits angenommen haben und bestätigt, dass das Angebot am Donnerstag, 28. April 2016 um 15:00 Uhr, abläuft. IFM hat eine Erhöhung des Angebotspreises ausdrücklich ausgeschlossen und wird die Annahmefrist für das Angebot nicht verlängern.

Der Angebotspreis beträgt EUR 100 pro Aktie. Anleger, werden spätestens am 3. Mai eine Zahlung von EUR 100 pro von IFM erworbener Aktie auf ihr Bankkonto erhalten. Dies stellt einen Aktienkurs dar, der bis zum Zeitpunkt der Angebotslegung nie erreicht wurde (Allzeithoch) und einen signifikanten Aufschlag von 20,9% gegenüber dem Schlusskurs der Aktie am Börsentag vor der Bekanntmachung der Angebotsabsicht und 24,2% gegenüber dem nach Handelsvolumen gewichteten Durchschnittskurs für den letzten Monat (VWAP).

IFM beabsichtigt mit seinem Angebot lediglich die Aufstockung seiner Minderheitsbeteiligung im Ausmaß von bis zu 10,0%, dh auf höchstens 39,9%. IFM erwartet, dass das Land Niederösterreich, die Stadt Wien und die Mitarbeiterprivatstiftung auch nach dem Angebot 50,0% der Aktien halten werden. Das Land Niederösterreich und die Stadt Wien werden weiterhin den Flughafen Wien kontrollieren.

IFM ist ein erfahrener, langfristiger Investor und hat sich bereits an vielen Unternehmen als Minderheitsgesellschafter beteiligt, oft als Partner von Gemeinden und anderen öffentlichen Einrichtungen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Engagement bei der Manchester Airports Group, wo IFM – auch durch seine Vertretung im Aufsichtsrat – ein EUR 1,3 Mrd. Programm zur Sanierung des Terminals Seite an Seite mit der Stadt und neun weiteren Gemeinden unterstützt.

IFM freut sich darauf die Zusammenarbeit mit den anderen Gesellschaftern, dem Aufsichtsrat und dem Vorstand zum Wohle des Flughafens Wien fortzusetzen.

Angaben zu IFM Investors

IFM Investors ist einer der weltweit größten Investmentmanager im Infrastrukturbereich mit EUR 20,5 Milliarden (Stand 31. Dezember 2015) investiertem Kapital, verteilt auf verschiedene Infrastrukturbeteiligungen. IFM Investors, mit Sitz in Australien, ist ein langfristiger Investmentmanager, der indirekt von 29 australischen Not-for-Profit Pensionsfonds gehalten wird. IFM Investors hat umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Gemeinden und Körperschaften des öffentlichen Rechts sowie in verschiedenen Infrastrukturbereichen, wie Pipelines, Stromnetzen, Häfen und Flughäfen. IFM Investors ist als Manager und Berater von verschiedenen Fonds bei deren Investitionen in 16 verschiedene Flughäfen in Australien, dem Vereinigten Königreich, Österreich, Malta und der Slowakei tätig.
www.ifminvestors.com

Rückfragen & Kontakt:

Ecker & Partner, Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH
Mag. Nicole Bäck-Knapp, MSc
Goldeggasse 7/ Hoftrakt, 1040 Wien
Tel.: + 43 (0) 1 / 599 32 – 47
Mobil: +43 (0) 699 15909094
Email: n.baeck@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0002