Wien Schwerpunkt im mumok bei der MQ Sommeröffnung 2016

Wien (OTS) - Mit zwei Ausstellungen, die das Kunstgeschehen Wiens über drei unterschiedliche Epochen hinweg beleuchten, sowie einem Livekonzert des Wiener Dialektsängers Voodoo Jürgens zelebriert das mumok zum Auftakt des Sommers im MQ einen Wienschwerpunkt.

Voodoo Jürgens live im mumok

Voodoo Jürgens ist nach eigener Definition ein Wiener Dialektsänger, aufgewachsen zwischen Zuckerbude und Kadaverfabrik. Der Nino aus Wien schreibt seinen Liedern, die von Drogen, Prostitution, schwierigen zwischenmenschlichen Beziehungen und Verwahrlosung handeln, viel Gefühl und ein bisschen Dreck, Staub und Witz zu. Die arge-musik.at beschreibt seinen Auftritt als Milieustudie live – aber auf höchstem Niveau. Im Mai wird seine erste Single erscheinen, die er im mumok vorstellt.

Körper, Psyche und Tabu Wiener Aktionismus und die frühe Wiener Moderne Bis 16. Mai 2016

2016 wirft das mumok einen frischen Blick auf einen seiner Sammlungsschwer-punkte, den Wiener Aktionismus, und setzt diesen in Bezug zu seinen nicht minder radikalen Vorläuferpositionen im eigenen Land. Zahlreiche österreichische Museen und Sammlungen unterstützen das Projekt mit großzügigen Leihgaben und ermöglichen die Zusammenkunft von Künstler_innen der Jahrhundertwende mit den Wiener Aktionisten: Die Spannbreite reicht von Inkunabeln der Jahrhundertwende aus dem benachbarten Leopold Museum über die großzügige Unterstützung mit Arbeiten aus der Albertina, dem Belvedere und dem Österreichischen Theatermuseum, dessen berühmte "Nuda Veritas" (1899) von Gustav Klimt zu sehen ist, bis hin zu bedeutenden Ergänzungen aus dem Wien Museum sowie dem an der Universität für angewandte Kunst Wien beheimateten Kokoschka-Archiv, der Sammlung Friedrichshof und weiteren Leihgaben aus österreichischem Privatbesitz.

Wir Wegbereiter Pioniere der Nachkriegsmoderne 12. Mai 2016 bis 5. März 2017

Ab 12. Mai 2016 richtet das mumok im Rahmen der Ausstellung "Wir Wegbereiter. Pioniere der Nachkriegsmoderne" den Fokus auf zwei charismatische Persönlichkeiten des Kunst- und Kulturlebens nach 1945: Viktor Matejka und Werner Hofmann. Als wichtige Impulsgeber im Wien der Nachkriegszeit sind beide eng mit dem mumok verbunden. Hat Werner Hofmann den Grundstock der Sammlung angelegt, verdankt das mumok Viktor Matejka eines seiner Archive. In der Ausstellung ist der von Hofmann angelegte Basisbestand der mumok Sammlung in seiner Gesamtheit als Schaudepot zu sehen. Matejkas Arbeit wird in Form einer Präsentation seiner im mumok lagernden Archive zum Kulturleben der Stadt Wien gezeigt.

Voodoo Jürgens im Rahmen der MQ Sommeröffnung

Eintritt frei

Datum: 12.5.2016, 22:00 - 23:30 Uhr

Ort:
mumok
Museumsplatz 1, 1070 Wien

Url: https://www.mumok.at/de/events/vodoo-juergens

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt

Karin Bellmann
T +43 1 52500-1400
karin.bellmann@mumok.at

Katja Kulidzhanova
T +43 1 52500-1450
katja.kulidzhanova @mumok.at

Fax +43 1 52500-1300
press@mumok.at
www.mumok.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUM0001