Wien – Brigittenau: Mann nach Messerattacke in Lebensgefahr

Wien (OTS) - Heute, um 19.56 Uhr, ereignete sich am Handelskai eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand trafen zwei Personengruppen am Aufgang einer Fußgängerbrücke aufeinander. In weitere Folge versuchte eine der Gruppen, bestehend aus sieben männlichen Personen, die andere Gruppe, fünf Männer, zu berauben. Als sich die Opfer weigerten Bargeld sowie soeben in einem nahe gelegenen Supermarkt erworbene Getränke auszuhändigen kam es zu der tätlichen Auseinandersetzung in deren Verlauf ein 29-Jähriger durch Stichwaffen lebensgefährlich verletzt wurde. Er wird zurzeit in einem Spital notoperiert.
Die bei der Tatbegehung verwendeten Waffen, ein Samuraischwert und ein Küchenmesser, wurden am Tatort sichergestellt.
Nach den flüchtigen Tätern wird gefahndet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006