Wien ist die grünste Metropole Europas

inwien.at-Serie „Wien im Wandel“ über Wien und ihre „grüne Lunge“

Wien (OTS) - Wien ist grün. Und zwar zu 51 Prozent. Mehr als die Hälfte des Stadtgebiets ist für Grünflächen aller Art reserviert. Damit zählt Wien zu den grünsten Metropolen Europas. Zum Vergleich:
In Berlin sind es nur 33 Prozent. In den Wiener Wäldern und Parks tummeln sich tausende Tier- und Pflanzenarten. Aber nicht nur Flora und Fauna lassen es sich dort gut gehen. Auch die Wienerinnen und Wiener ziehen sich gerne in die Naherholungsgebiete zurück.

„Smarte“ und vorausschauende Stadtplanung

Bereits 1905 hat Wien einen Plan für den gezielten Ausbau von öffentlich zugänglichen Grünflächen im Stadtgebiet beschlossen. Mit dem Strategieplan „Smart City“ 2011 soll der Grünanteil Wiens trotz Bautätigkeit weiterhin erhalten bleiben.

Die neue Folge der inwien.at-Serie Wien im Wandel erzählt die Geschichte des grünen Wien und dessen Entwicklung zur Heimat vieler Tierarten und zum Erholungsgebiet.

Der gesamte Artikel ist online auf inwien.at abrufbar:

https://inwien.at/wien-im-wandel-gruenanteil.html

Wien im Wandel

Bei der Reihe "Wien im Wandel" stehen städtische Dienstleistungen im Wandel der Zeit im Mittelpunkt. Konkrete Beispiele zeigen: Wien hatte schon immer gute Lösungen parat, entwickelt sie weiter und ist fit für die Zukunft.

(Schluss) obc/sep

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016