Erinnerung PK: Spitalsärzte: Wachsende Arbeitsverdichtung – steigender Zeitdruck - 27.4. - 10.00 h

Wien (OTS) - Kürzere Arbeitszeiten und höhere Zufriedenheit, gleichzeitig aber zunehmende Arbeitsverdichtung und zu wenig Personal stellen Österreichs Spitäler noch immer vor Herausforderungen. Entwicklungen im Gesundheitswesen wie steigender Zeitdruck oder Dokumentation werden als Belastung empfunden. Junge Ärztinnen und Ärzte können sich kaum noch vorstellen, ihre gesamte berufliche Laufbahn im Krankenhaus zu verbringen. Gleichzeitig legen Österreichs Spitalsärztinnen und –ärzte großen Wert darauf, ihre Arbeit mit Freude zu verrichten. Das sind nur einige der Ergebnisse einer Studie, die das Institut für empirische Sozialforschung (IFES) im Auftrag der Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) durchgeführt hat.

Im Rahmen eines Pressegesprächs wird die Studie präsentiert.

Spitalsärzte: Wachsende Arbeitsverdichtung – steigender Zeitdruck

Teilnehmer:
- Dr. Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte
- Georg Michenthaler, Projektleiter IFES

Datum:
Mittwoch, 27. April 2016, 10 Uhr

Ort:
Österreichische Ärztekammer, Veranstaltungszentrum 1. Stock, Saal 4 Weihburggasse 10-12, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
(++43-1) 514 06 - 3312

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001