Green Care-Betrieb in Lunz am See öffnete erstmals seine Tore

Stress- und Burnout-Prävention mit Schwerpunkt auf Führungskräfte- und Teambildung-Trainings

St. Pölten (OTS) - Etwa 300 Gäste pilgerten am Freitag, den 22. April, nach Lunz am See im Bezirk Scheibbs. Der Grund:
Unternehmensberaterin Reingard Winter-Hager und ihr Ehemann Herbert Hager eröffneten am Bauernhof der Familie ein neues "Green Care - Wo Menschen aufblühen"-Projekt. Künftig sollen hier tiergestützte Seminare angeboten werden. Den Fokus legt Winter-Hager auf Stress-oder Burnout-Prävention und setzt Schwerpunkte bei Führungskräfte-und Teambildung-Trainings. Auf die Teilnehmer warten spannende Themen, eine Alpaka-Herde und Besonderheiten der eigenen Persönlichkeit.

"Wir leben in einer Zeit, in der wir immer mehr mit Krankheiten wie Burnout konfrontiert sind. Hier ist es wichtig schon im Vorfeld Präventionsmöglichkeiten zu schaffen. Dafür bietet ein Bauernhof mitten in der Idylle Lunz am Sees die perfekte Kulisse", ist Landeskammerrat Josef Plank überzeugt und freut sich, dass dies Reingard Winter-Hager und ihr Team ebenso gesehen haben. "Green Care bietet für Betriebe wie den Sulzbachhof eine Chance auf Erwerbskombination und schafft zusätzliche Arbeitsplätze bei uns am Land", so Plank. Er sieht Green Care als Indiz für die Vielfalt innerhalb der Landwirtschaft, die eine einzigartige Stärke dieser Branche ist.

Begonnen hat alles mit einem idyllischen Bergbauernhof. Hofübernehmer Herbert Hager unterstützte zwar seine Eltern am Wochenende, war allerdings sonst beruflich anderweitig unterwegs. Dies änderte sich allerdings als Herbert Hager Unternehmensberaterin Reingard Winter kennenlernte.

Vision nahm Formen an

Sie zog auf den Bauernhof Sulzbach und brachte nach und nach ihre eigenen Ideen mit ein. Doch erst als sie mit Green Care in Berührung kam, wusste sie genau, wohin die Reise gehen soll. Ein glücklicher Zufall wie Winter-Hager zu berichten weiß. Bereits vor diesem ersten Kontakt mit "Green Care - Wo Menschen aufblühen", war für die 47-Jährige klar, dass sie Alpakas im Personalcoaching einsetzen wollte. Danach nahm diese Vision allerdings immer konkretere Formen an. Neu entwickelte Konzepte für tiergestützte Seminare werden erfolgreich umgesetzt. Wesentliches Element dabei ist eine zwölfköpfige Alpaka-Herde.

Angebot mit Qualitätsgarantie

"Auf dem Sulzbachhof hat sich einmal mehr gezeigt, wie vorhandene Rahmenbedingungen zu einem sinnvollen Angebot für die Gesellschaft werden können. Die landwirtschaftliche Infrastruktur und das Know-how des Betriebsleiter-Ehepaares ist Basis für die Green Care-Richtung‚ Gesundheitsort Bauernhof und wird voll und ganz von der älteren Generation am Bauernhof mitgetragen", erklärt Green Care-Koordinator der Landwirtschaftskammer NÖ, Josef Hainfellner. Nun wurde der Green Care-Betrieb offiziell eröffnet und zusätzlich kann sich das Team auch über eine entsprechende Zertifizierung freuen. "Die Green Care-Zertifizierung ist der Nachweis, dass alle erforderlichen Richtlinien erfüllt, somit die Qualität des Angebotes sichergestellt ist und durch die unabhängige externe Kontrollstelle SystemCERT überprüft ist. Das gibt nicht nur den Bergbauernhof Sulzbach -soulsteps®, sondern auch den Kundinnen und Kunden Sicherheit", freut sich die Geschäftsführerin des Vereins Green Care Österreich, Nicole Prop.

Zu Green Care Wo Menschen aufblühen

"Green Care - Wo Menschen aufblühen" macht land- und forstwirtschaftliche Betriebe zu Partnern der Sozial-, Gesundheits-, Bildungs- und Wirtschaftssysteme. Der Bauernhof wird in Kooperation mit Sozialträgern und Institutionen zum Arbeits-, Bildungs-, Gesundheits- und Lebensort, ermöglicht eine Vielzahl an Angeboten sowie Dienstleistungen für junge und ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen, körperlichen und seelischen Belastungen. Im Mittelpunkt steht dabei die Interaktion zwischen Mensch, Tier und Natur. Durch dieses innovative soziale Angebot wird die Lebensmittel-und Umweltkompetenz der bäuerlichen Familienbetriebe um eine zukunftsweisende soziale Komponente erweitert. Für bäuerliche Unternehmerinnen und Unternehmer sowie für Sozialträger und Institutionen stellt Green Care neue Möglichkeiten der Angebotsdiversifizierung dar. "Green Care - Wo Menschen aufblühen" bildet eine ideale Brücke zwischen Land- und Forstwirtschaft und der Bevölkerung und stärkt somit den Zusammenhalt im ländlichen Raum. Der Verein Green Care Österreich bildet gemeinsam mit neun Landwirtschaftskammern das Kompetenznetzwerk für die Entwicklung und Umsetzung von innovativen Green Care-Dienstleistungen auf aktiven bäuerlichen Familienbetrieben.

Unsere Kooperationspartner

Die Österreichische Hagelversicherung, Kelly Ges.m.b.H., Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG (LLI) sowie Lagerhaus sind namhafte Kooperationspartner von Green Care Österreich, die bereit sind mit ihrer Unterstützung gesellschaftliche Verantwortung für den ländlichen Raum zu übernehmen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt bei Rückfragen zum Thema:
DI Dr. Josef Hainfellner
Green Care-Koordinator der LK Niederösterreich
Tel.-Nr. 050259-42301
E-Mail: josef.hainfellner@lk-projekt.at

Kontakt Pressestelle:
Mag. Eva Posch
Referat Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.-Nr. 050259-29308
E-Mail: eva.posch@lk-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001