Bundespräsidentschaftskandidat Dr. Andreas Khol zum Endspurt in Wien

Frühverteilaktion - „Auftakt zum Endspurt“ im Garten des Palais Schönborn – Besuch Gärtnerei Ganger sowie Lederwarenmanufaktur – Verteilaktion im Ekazent Hietzing – Lange Nacht der Forschung

Wien (OTS) - Der heutige Wien-Tag von Bundespräsidentschaftskandidat Andreas Khol steht ganz im Zeichen des „Auftakts zum Endspurt“. Nach groß angelegten Frühverteilaktionen beim Schottentor und am Schwedenplatz wird im Garten des Palais Schönborn mit Reden von Andreas Khol, Bundesparteiobmann Reinhold Mitterlehner und dem Landesparteiobmann der ÖVP Wien Gernot Blümel noch einmal ein klares Zeichen gesetzt: Eintreten und Auftreten für den einzigen bürgerlichen Kandidaten, der die beste Wahl für die Zukunft unseres Landes ist. Danach stehen viele weitere Termine an, um jeden Tag und jede Stunde für das Werben um jede einzelne Stimme zu nutzen und klarzustellen, dass Andreas Khol der beste aller Kandidaten ist.

Bei einer Führung durch den Familienbetrieb der Genuss-Gärtnerei Ganger in der Donaustadt wird der Präsidentschaftskandidat am heutigen "Tag der Erde" heimische Produkte und Erzeugnisse direkt vor Ort probieren und testen und sich ein unmittelbares Bild von der heimischen Produktion machen. Anschließend fertigt Andreas Khol in einer Lederwarenmanufaktur in Hietzing exklusiv einen rot-weiß-roten Lederschlüsselanhänger für den künftigen Bundespräsidenten an. Mit den Wienerinnen und Wienern auf Tuchfühlung geht Andreas Khol dann noch einmal im Einkaufszentrum Hietzing, wo er das direkte Gespräch suchen und Würstel und Bier an die Einkaufszentrumbesucher verteilen wird.

Der Abend steht dann ganz im Zeichen der "Langen Nacht der Forschung". Bundespräsidentschaftskandidat Andreas Khol besucht gemeinsam mit Wissenschaftsminister Vizekanzler Reinhold Mitterlehner die zahlreichen Stationen und das vielfältige Programm dieser Zukunftsveranstaltung.

Druckfähige Fotos zur honorarfreien Verwendung stehen im Laufe des Tages unter https://www.flickr.com/photos/oevpwien zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001