Sitzung der neu formierten NÖ Landesregierung

LH Pröll: Johanna Mikl-Leitner hat das notwendige Rüstzeug für diese verantwortungsvolle Position

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Anschluss an die Sitzung des NÖ Landtages trat am heutigen Donnerstag, 21. April, unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auch die neu formierte NÖ Landesregierung zu einer Sitzung zusammen. Dabei wurde das neu gewählte Mitglied der NÖ Landesregierung, Mag. Johanna Mikl-Leitner, angelobt.

Johanna Mikl-Leitner übernehme mit dem heutigen Tag „eine verantwortungsvolle Position“, für die sie „das notwendige Rüstzeug sowie die notwendige Sensibilität und Kompetenz“ mitbringe, sagte Landeshauptmann Pröll im Zuge der Regierungssitzung. Er betonte die „reichhaltige politische Erfahrung“ der neuen Landeshauptmann-Stellvertreterin: „Du hast das Gefühl für unser Heimatland Niederösterreich“.

Die neue Landeshauptmann-Stellvertreterin erinnerte in ihren Worten daran, dass sie auf den Tag genau vor fünf Jahren ihr Amt als Innenministerin angetreten hatte: „Der heutige Tag ist für mich Heimkehr und Aufbruch zugleich.“

Mag. Johanna Mikl-Leitner übernimmt nach dem Wechsel von Mag. Wolfgang Sobotka ins Bundesministerium für Inneres die Funktion der Landeshauptmann-Stellvertreterin. Sie wird künftig u. a. für die Ressorts Wohnbau, Arbeit und Finanzen zuständig sein.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005