Einladung zum ORF-DialogForum „Aufmachen!“ am 29. April 2016

Präsentation des neuen ORF-„Public-Value-Berichts“ und der ORF-Jahresstudie

Wien (OTS) - Neue Studien aus der Schweiz und Deutschland zeigen vor allem eines: Traditionelle Medien müssen sich öffnen. Für neue Technologien, gegenüber der Zivilgesellschaft, für neue, kreative Lösungen. Angesichts der zahlreichen Krisen, sozialen Spannungen und Zukunftsängste sind Medien gefordert, der Fragmentierung und Kommerzialisierung der Online-Welt wirksam entgegenzutreten.
Doch wie funktionieren Medien jenseits der „Filterbubbles“, der „Echoräume“ und der Geschäftsmodelle? Wie kann man als Bürger, als Bürgerin überprüfen, ob man den Medien auch vertrauen kann? Welche gesellschaftliche Rolle sollen öffentlich-rechtliche Medien in Zukunft übernehmen?

Zur Präsentation des ORF-„Public-Value-Berichts“ und der ORF-Jahresstudie „Public Social Value“, zu der Wissenschafterinnen und Wissenschafter aus der Schweiz, Deutschland, Großbritannien und Österreich beigetragen haben, diskutieren unter der Leitung von Klaus Unterberger, ORF-Public-Value Kompetenzzentrum:

Andreas Bönte, Programmbeauftragter des Bayerischen Rundfunks Ingrid Deltenre, Generaldirektorin der EBU
Mark Eisenegger, fög-Präsident, Universität Zürich
Uwe Hasebrink, Direktor des Hans-Bredow-Instituts
Susanne Pfab, Generalsekretärin der ARD
Alexander Wrabetz, Generaldirektor des ORF

Präsentiert wird außerdem eine erste Zwischenbilanz der interaktiven EBU-Online-Umfrage „Generation What?“ zum Selbstbild der jungen Generation, die der ORF derzeit gemeinsam mit 14 weiteren öffentlich-rechtlichen Medien in zwölf europäischen Ländern unter oe3.ORF.at/generation-what durchführt.

ORF-DialogForum: „Aufmachen!“
Freitag, 29. April 2016, 10.30 Uhr
ORF RadioKulturhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Mit seinen „Public-Value-Berichten“ dokumentiert der ORF jährlich den Leistungsumfang und die Qualität der ORF-Programme und Aktivitäten in all seinen Unternehmensbereichen.

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Um Anmeldung unter praesentation@orf.at bzw. (01) 87878 – DW 14384 wird gebeten.

Transparenz ist zentraler Bestandteil der ORF-Unternehmenskultur. Mit Ihrer Zusage bestätigen Sie, dass die Annahme dieser Einladung sachlich gerechtfertigt ist bzw. der Repräsentation dient. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001