Jugendrotkreuz: Pressegespräch „ROKO – Sicherheit am Wasser“

Präsentation des neuen Kindergartenprogramms am 26. April 2016

Wien (OTS) - Am Dienstag, den 26. April, präsentiert das Österreichische Jugendrotkreuz den neuen dritten Teil des Kindergartenprogramms „ROKO mit dem Roten Kreuz“ gemeinsam mit dem Sportministerium, der AUVA und einer pädagogische Beraterin für Kinderbetreuungseinrichtungen des Landes Salzburg.

90 Prozent aller tödlichen Badeunfälle passieren bei Kindern unter 5 Jahren, selbst wenn sie unter Aufsicht von Erwachsenen in Hör- und Sichtweite sind. Daher ist es wichtig, schon im Kindergartenalter schwimmen zu lernen. Ziel des Programms „ROKO – Sicherheit am Wasser“ ist es, Kinder spielerisch an das Thema Wasser heranzuführen und sie auf die Gefahren des Wassers als (noch) Nichtschwimmer hinzuweisen.

Die Gesprächspartner/innen sind:

  • Mag. Renate Hauser (Generalsekretärin des ÖJRK)
  • Dr. Samo Kobenter (Leiter der Sektion Sport im BMLVS)
  • Mag. Barbara Libowitzky (AUVA, Stv. Abt.-Leiterin der Prävention)
  • Mag. Brigitte Nindl (Pädagogische Fachberaterin, Land Salzburg)

Wo: ZOOM Kindermuseum, Museumsquartier
Museumsplatz 1, 1070 Wien

Wann: 26.4.2016, 10 Uhr

Anmeldung unter: sabine.sperk@roteskreuz.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Jugendrotkreuz
Sabine Sperk
Marketing und Kommunikation
+43/1/589 00-357
sabine.sperk@roteskreuz.at
www.jugendrotkreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001