Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit besucht ClinicAll auf der conhIT in Berlin (BILD)

Wien (ots) - "Wir müssen die Chancen der Digitalisierung für das Gesundheitswesen besser nutzen. Denn technische Neuerungen können erheblich dazu beitragen, die Patientenversorgung weiter zu verbessern. Gleichzeitig sind technische Entwicklungen kein Selbstzweck - sie müssen immer den Patientinnen und Patienten dienen. Ich freue mich, dass die conhIT 2016, die ich heute in Berlin besucht habe (...) genau diesen Ansatz verfolgt", postete Hermann Gröhe gestern auf Facebook nach seinem Besuch auf der conhIT.

Dabei ließ er es sich nicht nehmen, persönlich auf dem Stand von ClinicAll zu erscheinen und sich die innovative Lösung des Neusser Softwareentwicklers in allen Einzelheiten präsentieren zu lassen. Mit seiner Lösung ist es ClinicAll gelungen, den Kreis der Digitalisierung zu schließen. So kann der Patient über ein modernes Terminal via Touchscreen umfassende Infotainment-Services inkl. Internetzugang nutzen.

Wenn der Arzt auf Visite kommt, verwandelt sich dieses Infotainment-Terminal in einen vollständigen medizinischen Arbeitsplatz direkt am Krankenbett mit Zugriff auf die digitale Patientenakte und vielen weiteren medizinischen Anwendungsmöglichkeiten. Hermann Gröhe zeigte sich von der zukunftsweisenden Lösung beeindruckt. Besonders erfreut äußerte er sich darüber, dass ein Unternehmen aus seiner Heimatstadt Neuss, eine solche Innovation auf der conhIT präsentierte.

Rückfragen & Kontakt:

ClinicAll Austria GmbH;
Herr B. Becker;
Email: bb@clinicall.at;
Tel: +43 171728170;
Web: www.clinicall.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003