Kindernothilfe setzt erstmals auf Straßenwerbung

Ab 25. April sind Botschafter der Kindernothilfe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland unterwegs, um Paten und regelmäßige Spender zu gewinnen.

Wien (OTS/www.kindernothilfe.at) - Die Kindernothilfe Österreich setzt heuer neben Mailings, Unternehmenskooperationen und vielen anderen Aktionen auch erstmals auf Straßenwerbung: Auf öffentlichen Plätzen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland werden ab 25. April Botschafter der Kindernothilfe Österreich über aktuelle Projekte informieren. Im direkten, persönlichen Gespräch wollen sie die Passanten einladen, die Arbeit der Kindernothilfe zu unterstützen. Denn es sind die regelmäßigen Spender und Paten, die die Arbeit für notleidende Kinder dauerhaft und nachhaltig ermöglichen.

Warum Straßenwerbung?

Die Kindernothilfe Österreich geht jetzt neue Wege, um neue Kinderpaten und Unterstützer für Projekte zu gewinnen. Das vorrangige Ziel ist, in Armut lebenden Mädchen und Buben in aller Welt noch besser zu helfen. Regelmäßige Spender machen unsere Projektarbeit für Kinder in Not erst möglich. Im direkten Gespräch ist es den Botschaftern der Kindernothilfe möglich, die Menschen auf der Straße für unsere Arbeit zu begeistern.

Welche Projekterfolge gibt es? Haben die Kinder Hoffnung auf eine bessere Zukunft? Wie werden die Spenden eingesetzt? Fragen wie diese können die Botschafter der Kindernothilfe beantworten und somit die letzten Zweifel ausräumen. Auch wenn nicht jeder Kontakt in einer Spende mündet, ist es dennoch von großer Bedeutung, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und sie um ihre Mithilfe zu bitten.

Dabei liegt das Hauptaugenmerk der Straßenwerbekampagne auf einem Kindernothilfe-Projekt in Südindien. Dort werden die Dalits, die so genannten „Unberührbaren“, seit Jahrzehnten ausgegrenzt, leben meist in extremer Armut und haben kaum Zugang zu Bildung oder dem Arbeitsmarkt. In 20 neu eingerichteten Kinderschutzzentren erhalten bis zu 1.500 Dalit-Kinder psychologische Betreuung und Nachhilfeunterricht, um später ins staatliche Schulsystem integriert werden zu können. Nähere Informationen zur Arbeit der Kindernothilfe in Indien erhalten Sie unter www.kindernothilfe.at/indien

Die Kindernothilfe Österreich

Die Kindernothilfe Österreich ist seit 1996 für Kinder in Not in zahlreichen Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika tätig. Projekte zur nachhaltigen Entwicklung und Beseitigung der Armutssituation sowie Humanitäre Hilfe sind dabei die Schwerpunkte der Arbeit. Durch die von der Kindernothilfe geförderten Projekte verbessert sich das Leben der Kinder, ihrer Familien und der Dorfgemeinschaft in den ärmsten Regionen der Welt. Die Kindernothilfe arbeitet jeweils mit erfahrenen, lokalen Partnern zusammen, die mit der Kultur und den Bedürfnissen vor Ort vertraut sind.

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Staggl, MA
Kindernothilfe Österreich – Marketing und Fundraising
T: +43 1 5139330-18
michaela.staggl@kindernothilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNH0001