FP-Mahdalik: Schwachsinn Handyverbot für Fußgänger könnte von den Grünen sein

Wird schon a bissl fad

Wien (OTS) - Ein gefundenes Fressen dürfte die krause Idee des Fußgänger-Handyverbots für die grünen Verbotsbefürworter sein, meint der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher Stadtrat Toni Mahdalik, der sich allerdings wundert, dass der Vorschlag nicht von den Spaßbremsen selbst kommt. Wer verschwitzt vom Autofahrverbot am Ring träumt, dem ist auch das lebensgefährliche Fernplaudern beim Spaziergang ein Dorn im Auge. "Ein bisserl Selbstverantwortung ist den Menschen doch noch zumutbar, das sollten auch berufsmäßig besorgte Verkehrspsychologen kapieren", so Mahdalik. (Schluss)ru/he

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003