FPÖ-Darmann: Unselige SPÖ-Willkommenskultur ist endlich durch Handeln im Interesse der Kärntner zu beenden

Vollmündig angekündigter rot-schwarze Kurswechsel erweist sich als reine Augenauswischerei

Klagenfurt (OTS) - „Die vollmündigen Ankündigungen von Bundeskanzler Faymann, ‚Ex-Ministerin‘ Mikl-Leitner bis hin zu Landeshauptmann Kaiser über einen angeblichen Kurswechsel in Sachen Asyl-Politik erweisen sich einmal mehr als reine Augenauswischerei“, stellt der geschäftsführende Landesparteiobmann der FPÖ Kärnten, NAbg. Mag. Gernot Darmann, anlässlich der bevorstehenden Errichtung des Asyl-Containerdorfes in Villach-Langauen fest.

Wenn mehr als 1.200 Betten in den bestehenden Bundes- und Landesquartieren in Kärnten leer stehen und mit dem durch SPÖ und ÖVP viel gepriesenen Grenzmanagement samt Schein-Obergrenze sich die Zahl der Neuzugänge in Grenzen halten sollte, sei es für die Kärntnerinnen und Kärntner nicht nachvollziehbar, dass vom Durchgriffsrecht der Bundesregierung Faymanns erneut Gebrauch gemacht werde, so Darmann.

„Die einzige Antwort auf die Asylpolitik der Bundes-und Landesregierung muss ein absoluter Asyl- und Zuwanderungsstopp sein, dann gäbe es auch keine Notwendigkeit einer weiteren Belastung der Kärntnerinnen und Kärntner aufgrund des asylpolitischen Versagens des Duo-Infernale Faymann und Kaiser“, betont Darmann. „Egal an welchem Standort auch immer, eine zusätzliche Belastung der Villacher Bevölkerung ist verantwortungslos“, so seine klare Ansage. Es spreche gegen die verantwortlichen Politiker auf Bundes- und Landesebene mit ihrer Mutlosigkeit in der Zuwanderungspolitik unter dem Deckmantel des Asyls die Bevölkerung einer Stadt, in dem Fall der Stadt Villach, zu bestrafen.

Der geschäftsführende Landesparteiobmann sieht im Langauen-Vorgehen eine Fortsetzung der unseligen Willkommenskultur. „Faymann, Kaiser und Co. müssen ihren Ankündigungen endlich Taten folgen lassen und sich tatsächlich für die heimische Kärntner und Villacher Bevölkerung einsetzen“, fordert Darmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001