Die „Science Busters“ sind zurück in „DIE.NACHT“

Außerdem: Lisa Gadenstätter und Haipl & Knötzl bei „WÖ“ am 12. April

Wien (OTS) - So wie Lisa Gadenstätter hatten es auch die beiden Kabarettisten Clemens Haipl und Herbert Knötzl im Laufe ihrer Berufsjahre mit ganz unterschiedlichen Gesprächspartnern zu tun. Am Dienstag, dem 12. April 2016, um 22.05 Uhr in ORF eins treffen die „ZiB 24“-Moderatorin und das Kabarettisten-Duo nun auf Stermann und Grissemann, die sich auf eine neue Ausgabe von „Willkommen Österreich“ im Zeichen des Infotainments freuen. Infotainment ist auch für die „Science Busters“ kein Fremdwort. Sie starten gleich im Anschluss um 23.00 Uhr in die neue Staffel. Zum Auftakt ehren sie mit einer besonderen Ausgabe ihr verstorbenes Gründungsmitglied Heinz Oberhummer. In der Folge „The Time Traveler – A Tribute to Heinz Oberhummer“ begrüßen Werner Gruber und Zeremonienmeister Martin Puntigam den Zeitreisen-Fachmann Prof. Ronald Mallett als Gast, der für diese Sendung eigens aus den USA angereist kam. Außerdem gibt es um 23.35 Uhr ein Wiedersehen mit „Schlawiner“.

„DIE.NACHT“ am 12. April im Überblick

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.05 Uhr

„Herbert Leopold Knötzl und Clemens Eduard Haipl sind zwei sehr fleißige Menschen: Nicht einmal 16 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Bühnenprogramm blasen sie erneut zum Sturm auf die Bühnen Mittel- und Westeuropas.“ Das Kabarettisten-Duo Haipl & Knötzl hat in den vergangenen Jahrzehnten eine ganz eigene Form des Humors entwickelt. Seit 1994 schlüpfen sie in die Rollen fiktiver Experten, die sich unter dem Titel „Projekt X“ zu absurden Diskussionsrunden zusammenfinden. Die Radiosendung ist donnerstags um Mitternacht auf FM4 zu hören. Zu Beginn ihrer Karriere arbeiteten Knötzl und Haipl Tür an Tür mit den Betreibern des „Salon Helga“ – Stermann und Grissemann. Die beiden kehren nun mit „Dackeln im Sturm“ auf die Kabarettbühne zurück. Am Dienstag treffen sie im „Willkommen Österreich“-Studio auf ihre ehemaligen Arbeitskollegen.

Mit Diskussionsrunden kennt auch sie sich aus. Allerdings ist für Lisa Gadenstätter nicht Unterhaltung, sondern Information oberstes Prinzip. Die ORF-Journalistin ist Moderatorin der ORF-Nachrichtenformate „ZiB 24“ und „ZiB 20“. Am Dienstag in „Willkommen Österreich“ darf das „DIE.NACHT“-Publikum eine andere Seite der Salzburgerin kennenlernen.

Nach einem bemerkenswerten Auftritt von „Dancing Stars“-Kandidat und Russkaja-Sänger Georgij bleibt am Ende der Sendung nur noch eines zu sagen: „Schlafen Sie gut und träumen Sie süß – von sauren Gurken.“

Start: „Science Busters: The Time Traveler – Tribute to Heinz Oberhummer“ um 23.00 Uhr

Die Auftaktsendung der neuen Staffel steht ganz im Zeichen von Prof. Heinz Oberhummer, Gründer der „Science Busters“, der im November 2015 unerwartet gestorben ist. Eigens aus den USA angereist ist sein Freund, der theoretische Physiker Prof. Ronald Mallett von der University of Connecticut, der als Fachmann für Zeitreisen in einer Reihe mit Albert Einstein und Stephen Hawking genannt wird. Gemeinsam mit Martin Puntigam wird er erklären, wie Zeitreisen möglich werden, was man mit einem Ring-Laser noch alles anstellen kann und warum Wiener Schnitzel in Triest genauso gut schmeckt wie in Wien, um abschließend von Werner Gruber einen live gekochten Tafelspitz kredenzt zu bekommen. Diese Ausgabe ist teilweise in englischer Sprache mit Untertiteln.

„Schlawiner: Walker“ um 23.35 Uhr

Andreas will sich an die Fersen der Kunstmäzenin Feodora Schludrotzky heften, denn wo Kunst ist, sind auch Millionäre. Dafür muss er Jesus helfen, einen Namens-Fauxpas gegenüber der Damenwelt zu beheben. Das jedoch drängt Manus und Maias Beziehung an den Rand einer Katastrophenschutzübung.

„Willkommen Österreich“ und „Science Busters – Wer nichts weiß muss alles Glauben“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007