Stronach/Lugar: Keine ÖH-Zwangsgebühren für Demo-Touristen

Wien (OTS) - „Die Zwangsgebühren, die jeder Studierende an die Österreichische Hochschülerschaft zu entrichten hat, müssen zweckgebunden auch für Studierende verwendet werden. Die Finanzierung von Busreisen für Demo-Touristen muss unterbunden werden!“, verlangt Team Stronach Klubobmann und Bildungssprecher Robert Lugar. „Schließlich wurden ja nicht die Transporte bezahlt, um Studentenproteste gegen studienrelevante Bestimmungen zu organisieren, sondern um gegen tagespolitische Ereignisse wie den Akademikerball zu demonstrieren“, erinnert Lugar. Dies sei „einmal mehr der Beweis, dass Teile der ÖH weit über ihre Kernaufgaben hinausgehen. Letztendlich wohl auch nur zu dem Zweck, um nach lautstarken Protesten auf einem Abgeordnetensessel zu landen“.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002