Leopoldstadt: Prater Varietee, Zirkus-Tag und Magie

Vier Veranstaltungen: Nostalgie-Show (16.4.), Flohmarkt (17.4.), „Karo & Karoline“ (17.4.) und „Zoom Magic“ (18.4.)

Wien (OTS/RK) - Vergnügliche Veranstaltungen für die ganze Familie haben die ehrenamtlichen Zirkushistoriker aus dem „Circus- & Clownmuseum Wien“ (2., Ilgplatz 7) auf die Beine gestellt: Am Samstag, 16. April, wird der jährliche „World Circus Day“ mit einem Nostalgie-Programm „Prater Varietee um 1890“ gebührlich gefeiert. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 15 Euro (inkl. ein Glas Sekt). Von „chinesischen Wundern“ des „Professor Bombasti“ und dem unter Strom stehenden Herrn „Volta“ bis zu Klingen-Spielen von „Iwan & Iwanka“ und dem mysteriösen „Mister X“ reichen die bewundernswerten Darbietungen im Varietee von Direktor „Karo“.

Informationen zu allen Terminen: Telefon 0676/406 88 68

Anlässlich des „World Circus Day“ (16. April) lädt das Museum am Sonntag, 17. April, die kleinen und großen Zirkus-Liebhaber zu einem Flohmarkt ein. Feilgeboten werden Plakate, Programme, Clown-Figuren und andere einschlägige Erinnerungsstücke. Zudem führen Unterhaltungskunst-Experten durch die zirkushistorische Sammlung und beantworten gerne Fragen. Geöffnet ist das Museum an dem Tag von 10.00 bis 12.00 Uhr. Der Zutritt ist kostenlos.
Auskünfte via E-Mail: info@circus-clownmuseum.at.

Am Sonntag, 17. April, fängt um 14.30 Uhr in der Leopoldstadt im Museum auf dem Ilgplatz 7 eine spaßige Zauber-Show speziell für Kinder an. Das amüsante Duo „Karo & Karoline“ probiert den Zaubertrank des „Professor Fypsikus“ und setzt sich sodann als Clowns, Jongleure und Magier in Szene. Die Vorstellung mit dem Titel „Circus Hokusflokus Maggikus“ steht eindeutig im Zeichen des Lachens. Dauer: 45 Minuten, Eintritt: 6 Euro.

In der Reihe „Zoom Magic“ verblüffen am Montag, 18. April, die Magier-Kollegen „Kelli“ und „Gregory“ das Publikum. Bei diesem Auftritt tricksen „Die Zwei“ mit Spielkarten und verschiedenen Alltagsgegenständen. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: 20 Euro. Die routinierten Zauberkünstler geben dem Publikum eine „Lach- und Staun-Garantie“ und schenken einen Willkommenstrunk aus. Über kostenpflichtige Sonder-Veranstaltungen, die jeweiligen Partner und den regulären Museumsbetrieb (Öffnungszeiten, Exponate, Museumsfotos, etc.) informiert das Zirkushistoriker-Team unter der Telefonnummer 0676/406 88 68 bzw. per E-Mail: info@circus-clownmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Circus- & Clownmuseum Wien:
www.circus-clownmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006