AVISO: Pressekonferenz von Caritas, Diakonie und Rotem Kreuz zu den geplanten Asylverschärfungen der österreichischen Bundesregierung

Michael Landau, Michael Chalupka und Werner Kerschbaum nehmen am Montag, den 11. April, um 10:00, in einer gemeinsamen Pressekonferenz dazu Stellung.

Wien (OTS) - Die Österreichische Bundesregierung plant, das Asylgesetz im Eiltempo auszuhebeln: Zentrale Bestimmungen des international verbrieften Asylrechts sollen dabei außer Kraft gesetzt werden.
Österreich wird, wenn der den Hilfsorganisationen vorliegende Gesetzesentwurf tatsächlich am Donnerstag den Innenausschuss im Parlament passiert, in Zukunft Asylanträge nur noch in Ausnahmefällen annehmen und beruft sich dabei auf einen angeblichen Notstand, um sich nicht mehr an das derzeit geltende Asylrecht halten zu müssen. Nach wie vor beherbergt ein Drittel der Gemeinden nicht einen einzigen Flüchtling. Vorschnelle Argumentation mit Notstand-Szenarien und dem Schutz der inneren Sicherheit sind daher so brandgefährlich wie falsch.
Frauen, Männer und Kinder fliehen vor Verfolgung und Folter. Vor Kriegen und Tod. Und wie reagieren Österreich und Europa?
Die Europäische Union als Trägerin des Friedensnobelpreises reagiert mit Massenabschiebungen, mit Zeltlagern, mit Planlosigkeit. Österreich hat zwar eine lange, humanitäre Tradition, die aktuellen Aussagen spiegeln aber ein politisches Klima von Ignoranz und Ablehnung. Stellen wir uns freiwillig ins europäische Aus?
Am Podium:
Michael Landau, Präsident Caritas Österreich
Michael Chalupka, Direktor Diakonie
Werner Kerschbaum, Generalsekretär Rotes Kreuz

Pressekonferenz von Caritas, Diakonie und Rotem Kreuz zu den
geplanten Asylverschärfungen der österreichischen Bundesregierung


Datum: 11.4.2016, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort:
Café Griensteidl
Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43/1/488 31-417; +43/664/8266920
margit.draxl@caritas-austria.at
http://www.caritas.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001