Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder erhält Kommandeurkreuz des Königlich Spanischen Zivilverdienstordens

Wien (OTS) - Eine hohe Auszeichnung des Spanischen Königshauses durfte Klaus Albrecht Schröder heute vom spanischen Botschafter Alberto Carnero Fernández entgegennehmen: das Kommandeurkreuz des Königlich Spanischen Zivilverdienstordens. Der „Orden del Mérito Civil“ wurde 1926 durch König Alfons XIII. als ziviler Verdienstorden vorwiegend für Staatsbedienstete gestiftet. Heute wird er vom spanischen Außenministerium zur Würdigung besonderer Verdienste ausländischer Diplomaten und Staatsbürger verliehen.

Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder erhielt den Orden für seine Leistungen, die zum Wohle der spanischen Nation beigetragen haben. Botschafter Carnero Fernández betonte in seiner Dankesrede vor allem die beiden unter Direktor Schröder in der Albertina realisierten Picasso-Ausstellungen 2006 („Malen gegen die Zeit“) und 2010 („Frieden und Freiheit“), sowie die einmalige Miró-Ausstellung mit dem Titel „Von der Erde zum Himmel“, die 2014 zum großen Publikumsmagneten avancierte.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sarah Wulbrandt
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ALBERTINA
Albertinaplatz 1
1010 Wien
T +43 1 534 83 511
E S.Wulbrandt@albertina.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001