ORF-TVthek goes school: Neues Videoarchiv zur „Geschichte Tirols“

Wien (OTS) - Tirol und seine Geschichte sind Thema eines neuen Videoarchivs im Rahmen der Aktion „ORF-TVthek goes school“. Als sechster Teil der Bundesländer-Archivreihe stellt das neue zeit- und kulturhistorische Archiv die Ereignisse und Entwicklungen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart Tirols multimedial und in einer speziell für die Integration in den Unterricht geeigneten Form dar. Der Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, die Landesrätin und Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Tirol, Dr. Beate Palfrader, der Landesdirektor des ORF Tirol, Helmut Krieghofer, der stv. ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien, Thomas Prantner, und der Fachbereichsleiter des Tiroler Bildungsinstituts – Medienzentrum, Michael Kern, stellten das neue Archiv „Die Geschichte Tirols“ im Rahmen einer Präsentation am Mittwoch, dem 6. April, in Innsbruck gemeinsam mit den Leitern des ORF-Videoarchiv-Projektteams Mag. Eva Reiter und Bernhard Triendl vor. Als unterstützende Partner der Aktion waren auch Mag. Thomas Wass, Vorstand der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, und Moser-Holding-Vorstandsvorsitzender Mag. Hermann Petz anwesend. Seitens des ORF-Managements nahmen auch Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner und der Leiter des ORF-Archivs, Mag. Herbert Hayduck, teil.

„Die Geschichte Tirols“ lässt in insgesamt 114 Sendungen und Beiträgen aus dem ORF-Archiv ein spannendes, multimediales Bild dieses Bundeslandes entstehen und ist auf http://TVthek.ORF.at/archive uneingeschränkt und unbefristet verfügbar. Die einzelnen Rubriken des Videoarchivs informieren über „Politik und Landeshauptleute“, erinnern an große historische Momente, beschäftigen sich mit „Naturgewalten“, beleuchten das vielfältige kulturelle Leben Tirols, befassen sich mit „Südtirol“ in Vergangenheit und Gegenwart, porträtieren Tirols „Wirtschaft“, widmen dem „Sport“ ein eigenes Kapitel und erstellen ein facettenreiches „Panorama“ des Landes.

Die Videobeiträge wurden vom Landesstudio Tirol, der Hauptabteilung für Online und neue Medien und dem multimedialen ORF Fernseharchiv so ausgesucht, dass sie ideal zur multimedialen Ergänzung im Schulunterricht eingesetzt werden können.

Günther Platter, Landeshauptmann von Tirol:
„Warum sollte man sich für etwas interessieren, das zehn oder 100 oder 1.000 Jahre zurückliegt? Da wir den Blick doch in die Zukunft richten müssen? Wilhelm von Humboldt (1767–1835) hat die Antwort darauf gegeben: ‚Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.‘ Es ist also wichtig, den Blick auch auf die Geschichte zu richten. Das Bemühen darum, die historische Entwicklung zu verstehen, ist eine unverzichtbare Voraussetzung für das Begreifen des ‚Hier und Jetzt‘ sowie der Möglichkeiten zukünftiger Entwicklungen. Dies trifft für jeden Einzelnen zu, für jedes Land und für die ganze Welt. Was mir als Landeshauptmann besonders am Herzen liegt, ist natürlich die Geschichte unseres Bundeslandes. Deshalb begrüße ich das Projekt ‚TVthek goes school‘, das unseren Schulen als Ergänzung zum bestehenden Angebot in einem neuen Videoarchiv einen zeitgemäßen Zugang zur ‚Geschichte Tirols‘ verschafft. Ich spreche dem ORF meinen herzlichen Dank für diese Initiative aus.“

Dr. Beate Palfrader, Landesrätin und Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Tirol:
„Unsere Schulen sind Orte, wo Altes und Bewährtes ebenso seinen Platz hat wie Neues und Verheißungsvolles: Den Schülerinnen und Schülern werden Inhalte vermittelt, die seit jeher wichtig sind für die Bildung junger Menschen, ebenso wie Inhalte, die in unserer modernen Zeit an Bedeutung gewonnen haben. Neue Methoden des Unterrichts haben ebenso Einzug in die Schulen gehalten wie Neue Medien. ‚TVthek goes school‘ ist ein Projekt, das der ,Geschichte Tirols‘ gewidmet ist und den Schulen auf dem technisch neuesten Stand zur Verfügung steht. Es stellt somit eine geglückte Verbindung von Altem und Neuem dar. Erfreulich ist, dass das Projekt vom ORF in Kooperation mit dem Medienzentrum des Landes Tirol umgesetzt wird, das unseren Schulen über das Portal LeOn auch zu anderen Themenbereichen eine Vielzahl an Medien für den Unterricht bietet. Für diese Zusammenarbeit danke ich beiden Institutionen aufrichtig.“

Helmut Krieghofer, Landesdirektor des ORF Tirol:
„Kernkompetenz des ORF Tirol ist die tägliche, umfassende, aktuelle Information der heimischen Bevölkerung in Radio, Fernsehen und Internet. Zum öffentlich-rechtlichen Auftrag zählen aber auch immer wieder Projekte, die weit über die Tagesarbeit unseres Senders hinausreichen. ‚ORF-TVthek goes school‘ ist ein besonderes Projekt:
die sehr bewegte und bewegende Geschichte Tirols für Tirols Schülerinnen und Schüler abrufbar in der TVthek. Ein Videoarchiv über die Geschichte Tirols mit viel historischem Material und sehr vielen Beiträgen von Journalistinnen und Journalisten des ORF Tirol aus den vergangenen Jahrzehnten. Das Videoarchiv wird aber auch laufend aktualisiert. Eines ist damit klar – der Geschichtsunterricht an Tirols Schulen wird in Zukunft noch spannender.“

Ing. Michael Götzhaber, ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien:
„Schülerinnen und Schülern die Geschichte ihres Bundeslandes mit Hilfe von Online-Videos näherzubringen, ihnen einen multimedialen Ein- und Rückblick auf Geschichte und Kultur ihrer Heimat zu ermöglichen – das ist die Intention der ‚ORF-TVthek goes school‘-Archive. Spannende Beiträge wecken das Interesse für Ereignisse und Entwicklungen aus der Vergangenheit der unmittelbaren Lebenswelt, die Verfügbarkeit zu jeder Zeit, an jedem Ort und auf den unterschiedlichsten Endgeräten macht das Angebot zu einem interessanten neuen Unterrichts-Tool.“

Thomas Prantner, ORF-Onlinechef:
„Die Aktion ‚ORF-TVthek goes school‘ hat es sich zur Aufgabe gemacht, das ORF-Archiv mit seinen vielfältigen Schätzen zu öffnen, Beiträge und Sendungen aus Vergangenheit und Gegenwart thematisch zu bündeln, sie neu zusammenzustellen und dann in Form von Online-Videoarchiven für Schulen verfügbar zu machen. Damit tragen wir nicht nur zur Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrages bei, sondern heben gleichzeitig die Bedeutung und Kompetenz der Landesstudios als Produzenten hochklassiger Contents hervor.“

Michael Kern, Fachbereichsleiter Tiroler Bildungsinstitut – Medienzentrum:
„Das Medienportal LeOn wird von mehr als 400 Tiroler Schulen im Unterricht verwendet. Damit ist es eines der wichtigsten Werkzeuge der Pädagoginnen und Pädagogen für einen modernen Unterricht. Durch die Kooperation beim Projekt ‚ORF-TVthek goes school‘ erhält LeOn eine bedeutsame Aufwertung, denn gerade regionaler Content ist bei unseren Userinnen und Usern gefragt. Ich freue mich über die Initiative des ORF, denn bewegte Bilder halten Geschichte lebendig. Sicher bin ich mir, dass die Kooperation für beide Online-Portale einen deutlichen Mehrwert bringt.“

Mag. Thomas Wass, Vorstand der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG:
„Der Raiffeisen Club Tirol betreut die Tiroler Jugend in allen Bank-und Freizeitbelangen. Seit jeher liegt uns auch die Ausbildung der jungen Menschen am Herzen. Das zeithistorische Online-Videoarchiv der ORF-TVthek zur Geschichte Tirols dient einem modernen Unterricht und ist ein pädagogisch wertvolles Projekt, das wir gerne unterstützen. Wir bieten Jugendlichen somit nicht nur zahlreiche Vorteile und Ermäßigungen bei der Freizeitgestaltung, sondern leisten auch einen weiteren Beitrag zum Bildungsangebot. Ich freue mich, dass der Raiffeisen Club Tirol Partner dieses multimedialen Konzepts ist und sehe die Kooperation als ideale Erweiterung unserer gemeinsamen Aktionen mit dem ORF und dem Landesschulrat für Tirol.“

Mag. Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender Moser Holding:
„Wir sind bekanntermaßen die Summe unserer Erfahrungen und um das Heute besser zu begreifen, sollten wir uns immer wieder mit unserer Geschichte auseinandersetzen. Der ORF hat in den letzten Jahrzehnten Tiroler Geschichte in Videoform dokumentiert: kurzweilig und auf den Punkt gebracht, aufgrund der bewegten Bilder auch zum Greifen nah. Als Tiroler Medienhaus, dem Bildung und insbesondere die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen ein besonderes Anliegen ist, begrüßen wir diese ORF-Initiative sehr und sind gerne Kooperationspartner.“

Ziel von „ORF-TVthek goes school“ ist es, zusätzlich zu den bereits vorhandenen TVthek-Archiven Online-Themenschwerpunkte mit herausragenden Produktionen aus dem ORF-Archiv zu den Bereichen Zeit-und Kulturgeschichte dauerhaft und unbefristet abrufbar anzubieten. Die Inhalte der Archive sollen dabei vor allem Lehrer/innen und Schüler/innen ansprechen und sind speziell als multimediales Bildungsangebot für den Unterricht an Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen geeignet. Vom ORF gestaltete Fernsehsendungen und -beiträge zu zeit- und kulturhistorischen Events und Entwicklungen können somit dabei behilflich sein, v. a. Jugendlichen Bildungsinhalte mittels moderner Kommunikationsmedien näherzubringen.

Das Land Tirol und der Landesschulrat für Tirol werden die Aktion unterstützen: Neben Plakaten und Postwurfsendungen erhalten die Schulen vom Tiroler Bildungsinstitut – Medienzentrum ausgesuchte Filme und ausführliches Infomaterial in digitaler Form über die Plattform LeOn. Auch der Tiroler Raiffeisen Club und die Tiroler Tageszeitung unterstützen die Aktion.

In Tirol kann das Videoarchiv an insgesamt 105 Neuen Mittelschulen, 28 Sonderschulen, 32 Polytechnischen Schulen, 22 Berufsschulen, 40 BMHS und 26 AHS als ergänzendes Material in den Unterricht integriert werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011