Stronach/Hagen: Wartecamps in Nordafrika für Illegale einrichten

Wien (OTS) - „Allein in Österreich wurden im Jahr 2015 über 92.000 Illegale aufgegriffen, rund 11.000 Flüchtlinge mit negativem Asylbescheid wurden nicht ausgewiesen. Höchste Zeit, dass für all diese Personen, die kein Recht haben, sich in unserem Land aufzuhalten, Wartecamps in Nordafrika eingerichtet werden!“, fordert Team Stronach Generalsekretär und Sicherheitssprecher Christoph Hagen. „In Deutschland schätzt man, dass sich rund 500.000 Flüchtlinge illegal im Land befinden, bei uns liegt die Dunkelziffer weit über den offiziell 92.000 Aufgegriffenen. Bevor schon wieder diskutiert wird, wo wie viele Flüchtlinge aufgenommen werden könnten, müssen die Illegalen außer Landes gebracht werden!“, so Hagen.

Der Team Stronach Generalsekretär erinnert, „dass noch immer entsprechende Rücknahmeabkommen mit den Heimatländern von vielen der Illegalen fehlen, wie auch der deutsche Innenminister de Maizière kritisiert hat.“ Die schon mehrfach vom Team Stronach vorgeschlagenen Wartecamps in Nordafrika „wären ideal, um diese Menschen sicher zu versorgen, bis sie von ihrem Heimatland wieder aufgenommen werden“, so Hagen.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003