BSO Partner des Forums „Alternative Finanzierung“ beim Kongress „SPORT & MARKE“

Die Österreichische Bundes-Sportorganisation leitete beim „SPORT & MARKE Kongress“ 2016 den Arbeitskreis zum Thema Alternative Finanzierungsformen.

Wien (OTS) - Beim jährlichen „SPORT & MARKE Kongress“ der Europäischen Sponsoring Börse (ESB) am 4. April 2016 in Wien widmete sich die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) als Interessenvertretung des organisierten Sports in Österreich dem wichtigen Thema „Alternative Finanzierung“.
BSO-Präsident Herbert Kocher sieht in dieser Finanzierungsform eine Chance für Sportverbände und -vereine: „Eine zentrale Aufgabe der BSO ist die Weiterentwicklung und Förderung des Sports. Brandaktuell sind in diesem Zusammenhang Themen, die dabei helfen, eine Basis und Grundversorgung für Vereine, Sportlerinnen und Sportler sowie Verbände zu ermöglichen. Die finanzielle Förderung sieht in verschiedenen Sportarten sehr unterschiedlich aus und bei vielen klafft zwischen sportlichem Leistungsgrad und finanzieller Versorgung eine große Lücke. Hier sehen wir in den alternativen Finanzierungsformen eine neuartige Möglichkeit, die viel Potenzial bietet.“
Als erfolgreiche Beispiele wurden in dem von der BSO moderierten Forum im Rahmen des Kongresses zum Beispiel „Rapid InvesTOR – Mit Fan-Investment erfolgreich zum neuen Stadion“ oder die Crowdfunding-Plattform „I believe in you“ präsentiert.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO)
Mag. (FH) Georg Höfner-Harttila
+43 / 1 / 504 44 55 18
presse@bso.or.at
www.bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001