Neue Studie: Screenagers – Digitale Medien in der Jugendarbeit

Wien (OTS) - Das wienXtra-medienzentrum präsentiert die Ergebnisse einer österreichweiten Online-Umfrage und Gesprächen mit Jugendlichen und JugendarbeiterInnen zu jungem Medienverhalten. Screenagers beleuchtet den Einsatz digitaler Medien in der österreichischen Jugendarbeit. Sie zeigt die Einstellungen der JugendarbeiterInnen dazu und beleuchtet Chancen und Hindernisse mit Jugendlichen mit Medien zu arbeiten.

Auszug aus den Ergebnissen

  • Kluft zwischen Mediennutzung und -kompetenz Mediennutzung eignen sich Jugendliche selbst an. Tutorials und Austausch untereinander spielen dabei eine große Rolle. Auffallend bei Jugendlichen ist der große Spalt zwischen der Mediennutzung und -kompetenz. Besonders bei Themen wie Datenmissbrauch, unangenehme Begegnungen oder Konflikte sind große Defizite feststellbar. JugendarbeiterInnen sowie Jugendliche sehen in diesen Fragen ein starkes Bildungspotential in der Jugendarbeit.
  • Jugendarbeit online und offline wichtig Begegnungen mit Jugendlichen online sind nach der Ansicht der StudienteilnehmerInnen wertvoll, ersetzen Offline-Begegnungen aber nicht (80% Zustimmung). Formen der Jugendarbeit, die ausschließlich auf Online-Kontakten mit Jugendlichen basieren, sind analog dazu für 26% der TeilnehmerInnen vorstellbar.
  • JugendarbeiterInnen offen für Medieneinsatz Seitens der JugendarbeiterInnen herrscht eine positive Grundhaltung gegenüber der Nutzung digitaler Medien. Ihr Interesse in diesem Bereich mehr dazu zu lernen ist groß. Die StudienteilnehmerInnen sind sich einig (95% Zustimmung): Die Jugendarbeit muss sich mit digitalen Medien beschäftigen, um an den mediatisierten Lebenswelten von Jugendlichen dranzubleiben.

Über die Studie

Screenagers International ist ein von Erasmus+ gefördertes Projekt und hat die Zusammenarbeit von fünf Ländern in einer strategischen Partnerschaft ermöglicht – für Österreich ist das medienzentrum als Partner dabei!

  • österreichweite Online-Umfrage mit 147 JugendarbeiterInnen
  • 5 Fokusgruppengespräche mit Jugendlichen und PädagogInnen

Studie „Screenagers – Digitale Medien in der österreichischen Jugendarbeit“
Download:
www.wienxtra.at/medienzentrum/erwachsene/schwerpunkte

(Schluss) wienXtra

Rückfragen & Kontakt:

Gini Stern, wienXtra-PR
Tel.: 4000/84-380

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003