IG Pflege und Rotes Kreuz: Pressegespräch zu Demenz

Pressegespräch als Auftakt zur Jahreskonferenz der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger am 7.4.2016.

Wien (OTS/Rotes Kreuz) - Am Donnerstag, den 7. April, findet im Generalsekretariat des Österreichischen Roten Kreuzes die 6. Jahreskonferenz der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger (IG-Pflege) statt. Aus diesem Anlass stehen vor der Eröffnung der Konferenz Experten aus dem Pflegebereich zu einem vertiefenden Pressegespräch zur Verfügung. Thematischer Schwerpunkt ist die Pflege von Menschen, die an dementiellen Erkrankungen leiden. Momentan sind das in Österreich um die 100.000 Menschen, bis 2050 werden es rund 230.000 sein. Ein Großteil von ihnen wird zu Hause gepflegt.

Wie der Alltag pflegender Angehöriger ausschaut und welche Maßnahmen zur Entlastung in der häuslichen Pflege führen, besprechen aus verschiedenen Blickwinkeln:

  • Birgit Meinhard-Schiebel (Präsidentin IG-Pflege)
  • Werner Kerschbaum (Gen.-Sekr. des Österr. Roten Kreuzes)
  • Hanna Fiedler (pflegende Angehörige)
  • Norbert Partl (Caritas, Erzdiözese Wien)

Wo: Österreichisches Rotes Kreuz, 3. Stock, LS 1 + 2
Wiedner Hauptstraße 32, 1040 Wien

Wann: 7.4.2016, 9.30 Uhr

Anmeldung unter: andrea.janousek@roteskreuz.at

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Mag. Andrea Janousek
Österreichisches Rotes Kreuz
Presse- und Medienservice
Tel.: +43 1 589 00-153
Mobil: +43 664 544 46 19
mailto: andrea.janousek@roteskreuz.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001