Spenden – Stronach/Lugar: Regierung geht vor NGOs in die Knie

Wien (OTS) - Mit der „Einigung“ bei den Spendenabzügen „ist die Regierung vor den NGOs in die Knie gegangen – wie nicht anders zu erwarten“, kommentiert Team Stronach Klubobmann Robert Lugar das Ergebnis des heutigen „Gipfelchens“. Interessant sei die nun geschaffene Zwei-Klassen-Gesellschaft aus Transitflüchtlingen und „normalen“ Flüchtlingen. „Als hätten die Menschen beim Grenzübertritt ein Mascherl umgehabt. Diese Einigung ist nur eine Augenauswischerei – und die Steuerzahler zahlen zweimal!“, so Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0004