ORF III am Donnerstag: Politik-Doppel mit Premiere „Runde der ChefredakteurInnen“ und neuer Ausgabe „Inside Asia“ aus Peking

Außerdem: Pieter Bruegel in „100 Meisterwerke“, Janoska Ensemble zu Gast in „Kultur Heute“, „Wilde Reise“ über „Das Moor“

Wien (OTS) - Einen Politik-Abend der Extraklasse verspricht das Programm von ORF III Kultur und Information am Donnerstag, dem 31. März 2016. Bevor sich ab 21.05 Uhr die erste Liga österreichischer Journalistinnen und Journalisten für die ORF-III-Neuauflage von „Runde der ChefredakteurInnen“ an einen Tisch setzt und Raimund Löw danach das Publikum zu einer neuen Ausgabe von „Inside Asia“ aus Peking begrüßt, begeben sich Museumsdirektorin Sabine Haag und Autor Michael Köhlmeier für die Reihe „100 Meisterwerke“ (19.40 Uhr) ins Kunsthistorische Museum. Vorgestellt wird das Gemälde „Jäger im Schnee“, besser bekannt als „Heimkehr der Jäger“, das zu den bekanntesten Werken des niederländischen Renaissancemalers Pieter Bruegel des Älteren zählt. Bei Moderatorin Ani Gülgün-Mayr ist um 19.50 Uhr in „Kultur Heute“ das Janoska Ensemble zu Gast. „Erlebnis Bühne“ zeigt am Sonntag, dem 3. April, einen Konzertmitschnitt aus dem vergangenen Jahr, am 8. April veröffentlichen die Musiker ihr neues Album „Janoska Style“.

Den Hauptabend eröffnet eine Ausgabe der „Wilden Reise mit Erich Pröll – Das Moor“ (20.15 Uhr): Weniger karg als man vermuten möchte, präsentieren sich Flora und Fauna in diesem ökologischen Lebensraum. Regisseur Jan Haft versammelt einige der bizarrsten und farbenprächtigsten Vertreter der Natur vor der Linse – von bunten Pilzen über fleischfressende Pflanzen bis hin zu märchenhaften Moorbewohnern wie Moosjungfer, Wasserralle und Federgeistchen.

Danach präsentiert die erste Ausgabe der „Runde der ChefredakteurInnen“ (21.05 Uhr) eine zeitgemäße Neuauflage des legendären ORF-Informationsklassikers der 1960er Jahre, in dem einander einst (damals noch rein männliche) Teilnehmer wie Hugo Portisch, Otto Schulmeister oder Franz Kreuzer hitzige Wortgefechte lieferten. Achtmal pro Jahr laden nun ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Journalist Peter Pelinka heimische Journalisten zur politischen Analyse. „Wo steht Österreich?“ heißt es in der ersten Runde, in der Alexandra Föderl-Schmid (Der Standard), Martina Salomon (Kurier), Rainer Nowak (Die Presse), Andreas Koller (Salzburger Nachrichten) und Georg Wailand (Kronen Zeitung) ihr Insiderwissen teilen und eine erste Verortung wagen.

Zu einer Diskussion über die größten Herausforderungen des aufstrebenden Kontinents begrüßt danach Raimund Löw mit einer neuen Ausgabe von „Inside Asia“ (22.40 Uhr): Wohin geht China mit dem nächsten Fünfjahresplan? Wie steht es um die europäisch-chinesischen Beziehungen? Und wie viel Grund zur Beunruhigung gibt die Destabilisierung Koreas? Über diese und viele andere Themen diskutieren unter der Leitung von ORF-Asienkorrespondent Raimund Löw Außenpolitikexperte Lu Yonghua (ehem. Botschafter der Volksrepublik China in Österreich), Universitätsprofessorin Hong Meng von der renommierten Renmin-Universität China in Peking, der österreichische Handelsdelegierte Martin Glatz und der China-Korrespondent des Wochenmagazins „Der Spiegel“, Bernhard Zand.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006