Trotz Niederlage: Topreichweite für Österreich – Türkei im ORF

Bis zu 1,090 Millionen sahen Länderspiel

Wien (OTS) - Auch wenn Österreich eine 1:2-Niederlage einstecken musste, das Interesse an den ORF-TV-Übertragungen von der Nationalmannschaft ist ungebremst groß: Mit bis zu 1,090 Millionen Zuschauern in Halbzeit zwei (im Schnitt: 1,034 Millionen bei 36 Prozent Marktanteil, 41 bzw. 43 Prozent in den jungen Zielgruppen) erreichte das gestrige (29. März 2016) Match den dritthöchsten Wert für ein Freundschaftsspiel seit Messung. Besser genutzt waren nur die Begegnungen Österreich – Brasilien (1,101 Millionen im November 2014) und Österreich – Kamerun (1,063 Millionen im April 2002).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001