EANS-Adhoc: Flughafen Wien AG / Ad-hoc-Information der Flughafen Wien AG über das Terminalerweiterungs- und -sanierungskonzept

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Sonstiges/Terminalerweiterungs- und -sanierungskonzept / Investition 29.03.2016

In der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats der Flughafen Wien AG wurde das Planungsbudget für ein bis 2023 laufendes Terminalerweiterungs- und -sanierungskonzept freigegeben. Insgesamt wurde eine Planungssumme von rund EUR 39 Mio. genehmigt. Bei einer guten Gesamtrentabilität indiziert eine erste sehr grobe Kostenabschätzung voraussichtliche Projektgesamtkosten von maximal EUR 500 Mio., die bis 2023 wirksam werden.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung ========================================================================== Die Details zu den geplanten Vorhaben werden in einer gesondert eingeladenen Pressekonferenz am Montag, den 4. April 2016 bekanntgegeben.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Flughafen Wien AG Postfach 1 A-1300 Wien-Flughafen Telefon: +43 1 7007 - 22826 FAX: +43 1 7007 - 23806

Email: investor-relations@viennaairport.com WWW:
http://viennaairport.com/unternehmen/investor_relations

Branche: Transport ISIN: AT0000911805 Indizes: ATX Prime Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Flughafen Wien AG
Investor Relations
+43 1 7007-22826
investor-relations@viennaairport.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0004