Einladung zum Pressegespräch von „Arznei & Vernunft“:

Präsentation der neuen Leitlinie und Patientenbroschüre „Diabetes mellitus Typ 2“

Wien (OTS) - Um die Behandlung von Diabetes auf den neuesten medizinischen Stand zu bringen und zu halten, dafür wurde die „Arznei & Vernunft“-Leitlinie zu Diabetes mellitus Typ 2 von einem namhaften Expertengremium komplett überarbeitet. Ebenso gibt es eine neue Patientenbroschüre zu Diabetes mellitus Typ 2.

Die Initiative „Arznei & Vernunft“ wird vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger, Österreichischer Ärzte- und Österreichischer Apothekerkammer sowie Pharmig getragen. Gemeinsam mit dem medizinischen Vorsitzenden der Expertengruppe stellen die Vertreter der Initiative die Leitlinien und die Patientenbroschüre vor. Wir laden Sie dazu herzlich ein!

Hinweis: Im Vorfeld hält die ÖDG – Österreichische Diabetes Gesellschaft ebenfalls ein Pressegespräch im Café Griensteidl ab mit dem Titel „Weltgesundheitstag 2016 – Diabetes im Fokus der WHO“. Beginn ist 9.00.

Datum: 6. April 2016

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Ort: Café Griensteidl, Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:

- Dr. Jan Oliver HUBER, Generalsekretär der Pharmig

- Mag. Ulrike RABMER-KOLLER, Vorsitzende des Verbandsvorstands im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

- Dr. Artur WECHSELBERGER, Präsident der Österreichischen Ärztekammer

- Mag. pharm. Max WELLAN, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer

- Univ.-Prof. Dr. Ernst SINGER, Medizinischer Vorsitzender der ExpertInnengruppe von Arznei und Vernunft

Anmeldung erbeten: office@pharmig.at.

Über Arznei & Vernunft

Die Initiative „Arznei & Vernunft“ ist eine in Europa einzigartige Zusammenarbeit zwischen Pharmawirtschaft, Sozialversicherungen, Ärzte- und Apothekerkammer. Die Kooperation wurde auf Initiative der Pharmig, Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs, ins Leben gerufen. Das Ziel der Initiative ist ein vernünftigerer, evidenzbasierter Umgang mit Arzneimitteln auf allen Ebenen des Gesundheitswesens. Zusätzlich soll der Zugang zu medizinischem Fortschritt für die gesamte österreichische Bevölkerung sichergestellt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger:
Dieter Holzweber, +43/1/711 32-1122,
dieter.holzweber@hvb.sozvers.at
Österr. Apothekerkammer: Mag. Gudrun Kreutner,
+43/1/404 14-600, gudrun.kreutner@apothekerkammer.at
Österr. Ärztekammer: Mag. Martin Stickler,
+43/1/513 18 33-14, m.stickler@aerztekammer.at
Pharmig: Peter Richter, BA MA, +43/1/40 60 290 20,
peter.richter@pharmig.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHA0001