Ingrid Reischl einstimmig als Obfrau der Wiener Gebietskrankenkasse bestätigt

Dr. Alexander Biach wird neuer 1. Stellvertreter der Obfrau

Wien (OTS) - Bei der heutigen Sitzung des Vorstandes der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) wurden die personellen Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt: Mag.a Ingrid Reischl wurde als Obfrau der WGKK einstimmig wiederbestellt, ebenso der Bundessekretär der Gewerkschaft PRO-GE, Manfred Anderle, der das Amt des 2. Stellvertreters der Obfrau inne hat. Neuer 1. Stellvertreter der Obfrau ist seit heute Dr. Alexander Biach, der Kommerzialrat Prof. Dr. Paulus Stuller nachfolgt.

„Als Obfrau des größten heimischen Krankenversicherungsträgers werde ich weiterhin alles daran setzen, dass unsere mehr als 1,6 Millionen Anspruchsberechtigten auch in Zukunft wie gewohnt jene Leistungen in Anspruch nehmen können, die sie für ihre Gesundheit brauchen“, skizzierte Reischl eines ihrer Ziele für die neue Funktionsperiode. Und weiter: „Außerdem möchte ich die Gesundheitsreform in Wien vorantreiben und so rasch als möglich weitere Primärversorgungszentren umsetzen sowie die Leistungen für Kinder und Jugendliche ausbauen.“

Am Ende der Vorstandssitzung bedankte sich Reischl bei Kommerzialrat Stuller für die gute Zusammenarbeit und sein Engagement für die WGKK. Er übte seine Funktion seit 15. Dezember 2014 aus. Stuller übergibt nun sein Amt an den stellvertretenden Direktor der Wirtschaftskammer Wien, Betriebswirt Dr. Alexander Biach.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Mag.a Regine Bohrn

10., Wienerbergstraße 15–19
Tel.: +43 1 601 22-1351
Fax: +43 1 601 22-2135
E-Mail: regine.bohrn@wgkk.at
www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0001