Hietzing: Einladung zur Kunst-Schau der „Lukasgilde“

Wien (OTS/RK) - Im Großen Festsaal im Amtshaus Hietzing (13., Hietzinger Kai 1-3) präsentieren Mitglieder der traditionsreichen Künstlergemeinschaft „Lukasgilde“ von Donnerstag, 31. März, bis Donnerstag, 14. April, eindrucksvolle Arbeiten. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 31. März, um 18.30 Uhr, durch die Bezirksvorsteherin des 13. Bezirkes, Silke Kobald. Das Publikum sieht abstrakte Malereien, Skulpturen und manch andere Werke. Vom „Alten Wurzelstock“ und einem „Hirschkäfer“ bis zu einem „Akt über die Schulter blickend“ und niedlichen Pinguinen reichen die Darstellungen. Die Schau ist Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 15.00 Uhr geöffnet. Der Zutritt ist frei (Anmeldung: Büro der Bezirksvorstehung Hietzing, Stiege 2, 2. Stock, Zimmer 119). Mehr Infos: www.kunst-lukasgilde.at.

Der Obmann der „Lukasgilde“, Heinz Holzmann, spricht bei der Vernissage am Donnerstag, 31. März, einführende Worte. Derzeit hat die Gilde 21 Mitglieder in Österreich und Deutschland. Die Kreativen gestalten Gemälde, Grafiken und Skulpturen (abstrakt und gegenständlich), ausgeführt in diversen Techniken und mit individuellen künstlerischen Schwerpunkten. Bei der aktuellen Schau machen Alma Maria Aigner, Maria Biester-Lehner, Wolfgang Weiss, Silvia Wichtl und weitere Kreative mit. Die Geschichte der „Lukasgilde“ reicht bis ins 14. Jahrhundert in Amsterdam zurück. In Wien ist die anerkannte Gemeinschaft seit 1980 auf Vereinsbasis aktiv. Kontaktaufnahme mit dem Obmann per E-Mail:
heinz.holzmann@chello.at.

Allgemeine Informationen:
Pinguin-Malerin Silvia Wichtl:
www.wichtl.at/silvia/pinguin/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005