ARBÖ: Österreich gegen Türkei im Stadion, PKW gegen Öffis auf den Straßen!

Ab 20:30 Uhr geht es im Ernst-Happel-Stadion so richtig los. Auf den Straßen beginnt das Gefecht bereits ab 17 Uhr.

Wien (OTS) - Im ausverkauften Happel-Stadion spielt heute die Österreichische Nationalmannschaft gegen die Türkei. Damit die Fußballfans aber auch sicher und pünktlich ins Stadion kommen, rät der ARBÖ auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen (Eintrittskarte gilt als Fahrschein für die Wiener Linien). In unmittelbarer Nähe hält die U2 an der Station „Stadion“. Wer dennoch mit dem eigenen PKW anreist, sollte sich unbedingt rechtzeitig auf den Weg machen und auf der A23 zwischen dem Knoten Kaisermühlen und der Ausfahrt Gürtel, sowie am Handelskai, der Meiereistraße und auch auf der Engerthstraße genügend Zeit einkalkulieren.

Wartezeiten ergeben sich auch in Wien auf der A22, der Donauufer Autobahn, aufgrund der Kaisermühlentunnel-Sanierung. „Dieser bietet derzeit lediglich 2 Fahrspuren in Fahrtrichtung Tangente, wobei die Geschwindigkeit auf 60 km/h reduziert wurde und mit der vorhandenen Section Control überwacht wird“, meldet Jürgen Fraberger vom ARBÖ Informationsdienst. 

Außerdem wurde von der Polizei bestätigt, dass die Zufahrt zu den Parkhäusern nur von der Handelskai-Seite bzw. über den Praterstern/Ausstellungsstraße möglich sein wird. Zu den Parkplätzen P1 und P2 gelangt man über die Schüttelstraße/Stadionallee. Wie gewohnt wird auch die Meiereistraße ab der Vorgartenstraße in Richtung Stadion ab 18:30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Selbiges gilt für die Stadionallee, welche ab der Schüttelstraße in Richtung Stadion gesperrt wird. 

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003