Verteidigungsminister Doskozil besuchte Slowenien

Wien (OTS) - Auf Einladung seiner slowenischen Amtskollegin Andreja Katic besuchte Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil von 19. bis 21. März das südliche Nachbarland Österreichs.

Die Migrationslage stand im Zentrum des Treffens. „Nur mit einer gesamteuropäischen Lösung kann die Flüchtlingskrise bewältigt werden. Dafür ist es notwendig, intensive Gespräche mit den betroffenen Staaten zu führen“, so Doskozil.

Auch das von 31. März bis 1. April 2016 in Wien stattfindende Treffen der Verteidigungsminister der Zentraleuropäischen Verteidigungskooperation (CEDC) wurde thematisiert. Neben den CEDC-Staaten Österreich, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Tschechien und Slowakei werden hier auch die Verteidigungsminister von Polen, Serbien, Mazedonien, Montenegro, Bulgarien und Libanon zu dem Treffen erwartet.

Bei den heutigen Gesprächen mit der slowenischen Verteidigungsministerin wurde auch eine Kooperation beim Katastrophenschutz sowie beim Entschärfen von Kriegsrelikten vereinbart.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002