Österreichischer Journalistenpreis für Kinderrechte 2016 - jetzt bewerben!

Reichen Sie Ihre Beiträge bis Ende Mai ein

Wien (OTS) - Bis 31. Mai können Beiträge für den österreichischen Journalistenpreis „Kinderrechte Wunsch und Wirklichkeit“ eingereicht werden. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis zeichnet Medienbeiträge aus, die beispielhaft auf die Rechte von Mädchen und Buben aufmerksam machen. Eine unabhängige und hochkarätige Jury wählt den besten Beitrag, der am 21. November im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung auf der Donau Uni-Krems verliehen wird.

Die Siegerin des österreichischen Journalistenpreises 2015 war Mag.a Veronika Dolna mit ihrem Furche Artikel „Zwei-Klassen-Recht beim Kinderschutz“.

Rudi Klausnitzer, Vorstandsmitglied der Privatstiftung Hilfe mit Plan Österreich: „Sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen einzusetzen ist noch immer keine Selbstverständlichkeit. Deshalb ehren wir nun zum dritten Mal JournalistInnen, die couragiert und mutig über Verletzungen der Rechte von Kindern berichten. Diesen Einsatz für die schwächsten Mitglieder einer Gesellschaft gilt es zu stärken und zu unterstützen. Der Gründer von Plan, John Langdon-Davies, war selbst Journalist und gerade deshalb schenken wir auch der Medienarbeit rund um das Thema Kinderrechte besonderes Augenmerk und freuen uns über das positive Echo, das unsere Initiative bekommen hat."

Teilnahmeberechtigt sind Beiträge aller in Österreich erscheinenden Medien sowie Beiträge von Journalistinnen und Journalisten in und aus Österreich. Eingereicht werden können Beiträge, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2015 in Print, Online, Hörfunk und Fernsehen veröffentlicht worden sind. Die Einreichungskriterien finden Sie auf unserer Website: www.plan-stiftungszentrum.at

Der österreichische Journalistenpreis wurde von der gemeinnützigen Privatstiftung Hilfe mit Plan Österreich, der NÖ Kinder und Jugend Anwaltschaft sowie der Donau-Universität Krems ins Leben gerufen und wird heuer zum dritten Mal verliehen.

Die gemeinnützige Privatstiftung Hilfe mit Plan Österreich unterstützt die Projekte des Kinderhilfswerks Plan International. Plan International wurde 1937 vom britischen Journalisten John Langdon-Davies gegründet. Das Leid von Flüchtlings- und Waisenkindern im Spanischen Bürgerkrieg erschütterte den Korrespondenten der Zeitung „News Chronicle“ – er rief auf, Patenschaften für die Kinder zu übernehmen. Aus diesem persönlichen Engagement entstand im Lauf der Jahrzehnte eines der größten Kinderhilfswerke – Plan International (www.plan-international.at).

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Röhrich
Tel. +43 1 581 0800 34
E-Mail: stiftung@plan-international.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PLI0001